Themen » Auto & Motor » Autopflege

Frühlingsputz: 7 Tipps für die perfekte Autowäsche

Unter dem Winter hat nicht nur der Mensch, sondern auch das Auto gelitten. So befreien Sie Ihren Wagen Schritt für Schritt von Schmutz und Split.
Auto-Waschstrasse
Raus ins Blaue und rein in die Waschstraße: Pünktlich zum Tauwetter muss das Auto vom Winterschmutz befreit werden - ansonsten drohen Langzeitschäden. © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch der hartnäckigste Winter ist irgendwann einmal vorbei, sehr zur Freude vieler Autofahrer. Kein Eiskratzen mehr am kalten Morgen, vorbei die gefährlichen Schlitterpartien auf dem Weg zur Arbeit. Doch um unbeschwert in den Frühling zu starten, sind noch ein paar Handgriffe am Wagen nötig. Denn die Wintermonate haben meist ihre Spuren hinterlassen. Außerdem gilt es, den Wagen frühjahrsfit zu machen. Automobilclubs und Verkehrssicherheitsorganisationen geben dazu folgende Auto-Tipps:

1. Auto-Tipp: Dreck und Salzreste beseitigen

Wenn die Schmuddelmonate endlich vorüber sind, ist eine gründliche Fahrzeugwäsche nötig. Dabei sind hartnäckige Schmutzablagerungen und Streusalzrückstände zu beseitigen. Sie würden sonst den Rostfraß begünstigen.

Vor der Fahrt in die Waschanlage empfiehlt der ADAC in München jedoch, groben Dreck bei einer Vorwäsche abzuspülen. Er wirkt sonst in der Waschanlage wie Schmiergelpapier und ruiniert den Lack. Bei der Gelegenheit beauftragt der Autobesitzer am besten einen Mitarbeiter der Waschanlage damit, per Dampfstrahler den Motorraum von Straßenschutz und Öl zu befreien.

Das selbst zu erledigen, empfiehlt sich nicht, da Elektronik und Elektrik in diesem Bereich des Autos sehr empfindlich sind. Außerdem kann der Fachmann dabei den Motoröl- und Kühlwasserstand überprüfen. Der ACE rät zudem zu einer Unterbodenwäsche, um Salzreste auch vom «Fahrzeugbauch» zu entfernen.

2. Auto-Tipp: Lackschäden ausbessern

Nach der Wäsche wird am besten gleich der Lack auf Beschädigungen kontrolliert. Steinschläge durch aufgewirbelten Splitt auf abgestreuten Winterstraßen haben oft die Lackschicht bis aufs Karosserieblech durchschlagen. Ohne Ausbesserung nagt hier bald der Rost. Mittel der Wahl sind dazu laut dem ADAC Lackstifte: Zunächst wird ein Lackklecks auf die blanke Stelle getupft. Ist er getrocknet, kommt noch eine Schicht Klarlack drauf.

3. Auto-Tipp: Innenraum aussaugen

Weiter geht es im Innenraum. Nicht mehr benötigtes Winterzubehör wie Schneeketten gehört weggepackt. Innen- und Kofferraum werden anschließend gründlich ausgesaugt. Falls in Teppich und Fußmatten noch Feuchtigkeit steckt, hilft dem ADAC zufolge ausgelegtes Zeitungspapier: Es nimmt die Feuchtigkeit auf. Auch ausgiebiges Lüften des Wagens ist angebracht.

4. Auto-Tipp: Scheiben reinigen

Beschlagene Scheiben sind im Winter ein häufiges Ärgernis. Außerdem lagert sich mit der Zeit an der Innenseite der Frontscheibe ein Schmutzfilm ab, der auch bei wärmerer Witterung Auswirkungen zeigt:

Er sorgt vor allem nachts für Sichtbehinderungen, denn dadurch blendet das Scheinwerferlicht des Gegenverkehrs umso mehr. Für optimale Sicht wird die Scheibe mit Glasreiniger gründlich geputzt und danach mit einem Handtuch trocken gewischt.

5. Auto-Tipp: Scheibenwischer kontrollieren

Bei der Gelegenheit sollte man am besten gleich die Scheibenwischer prüfen. Wischen sie nicht mehr richtig, werden die Blätter besser ausgetauscht. In den Wischwasserbehälter gehört im Frühjahr auch kein Frostschutz mehr. Er ist wegen der dauerhaften Plusgrade nicht nur überflüssig. Reinigungs-Zusätze mit «Sommermischung» werden auch besser mit zermatschten Fliegenresten auf der Windschutzscheibe fertig.

6. Auto-Tipp: Außenbeleuchtung prüfen

Ein weiterer Punkt auf der Prüfliste, den Autofahrer im Frühling selbst erledigen können, ist die Kontrolle der Außenbeleuchtung samt Blinker und Bremslichter. Auch die Füllstände von Brems- und Kühlflüssigkeit müssen nicht unbedingt von einer Werkstatt in Augenschein genommen werden. Nur wenn sie zu niedrig sind, ist ein Werkstattaufenthalt angebracht - zum Auffüllen und zur Fehlersuche, schließlich kann irgendwo im System ein Leck sein.

7. Auto-Tipp: Winterreifen wechseln

Sobald sich das Thermometer in wärmeren Regionen einpendelt, müssen die Winterreifen runter. Sie sind aufgrund ihrer weicheren Gummimischung auf Wintertemperaturen ausgelegt, erläutert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Bonn. Bei wärmeren Temperaturen ist der Abrieb höher, was den Verschleiß beschleunigt. Außerdem bieten Sommerreifen aufgrund ihrer speziellen Gummimischung und ihres Profils mehr Grip bei trockener Fahrbahn sowie bei Nässe. Das erhöht auf sommerlichen Straßen die Fahrstabilität und verkürzt bei Vollbremsungen den Bremsweg.

Unsicherheit herrscht oft im Hinblick auf den richtigen Umrüstzeitpunkt. Der DVR empfiehlt, sich dabei an der Winterreifen-Regel «von O bis O» zu orientieren. Demnach werden Winterreifen nur in der Zeit von Oktober bis Ostern gefahren. Nach Ostern ist somit Zeit für die Montage der Sommerreifen.

Wichtig: Es sollten nur solche Sommerpneus aufgezogen werden, die noch ausreichend Profil besitzen - bei drei Millimeter oder weniger Profiltiefe ist es besser, neue Sommerreifen anzuschaffen. Vor der Montage sollten Sommerräder in jedem Fall gewuchtet werden.

Autowäsche

Autopflege nach dem Winter: Wie man Schmutz und Schäden beseitigt

Der Winter hinterlässt an vielen Autos Verschmutzungen und Lackschäden. Deshalb sollte man sein Fahrzeug im Frühling gründlich reinigen. Eine Fahrt in die Waschanlage reicht da oft nicht aus. mehr »
Autolack

Autopflege

Mit dem Auto in die Waschanlage, Felgen reinigen und Autolack polieren, Pflegeprodukte und Reinigungsmittel im Test und mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: Dienstag, 28. Februar 2017 13:40 Uhr

max 12°C
min 9°C
Bedeckt mit leichtem Regen Weitere Aussichten »

Kfz-Versicherungen vergleichen

Vergleichsrechner Kfz-Versicherung
Autoversicherung einfach wechseln. Bester Preis und beste Leistung sofort online mit dem Vergleichsrechner finden. mehr »

Verkehr Berlin

Verkehrszeichen: Vorfahrt gewähren
Wichtige Informationen für Autofahrer in Berlin: Staumelder, Routenplaner, Baustellen und mehr »

Parken in Berlin

Verkehrszeichen: Parken
Parkhäuser, Anwohnerparken, Parkgebühren, Park & Ride und mehr »

Öffentlicher Nahverkehr

Bahnübergang unbeschrankt
S- und U-Bahn, Tram, Bus: Infos, Strecken, Fahrpläne mehr »

Umweltzone Berlin

Umweltzone
Alle Infos zur Umweltzone: Fragen und Antworten, Stufe 2, Ausnahmeregelungen und mehr »

Verkehrsmessen

InnoTrans 2016 - Publikumstage
Die wichtigsten Transportmessen und Verkehrsmessen in Berlin mit Termin, Beschreibung und Anfahrt. mehr »

Kleinanzeigen auf Berlin.de

Stöbern Sie durch die Kleinanzeigen zum Thema Auto & Zubehör... mehr »
(Bilder: dpa; StVO; PhotoSG - Fotolia.com ; InnoTrans)