Verkehr  
 

Testphase zur Begegnungszone Bergmannstraße in Kreuzberg

Probelauf zur Testphase mit Befragung


Beispiel eines temporären Begegnungsmoduls; Visualisierung: LK Argus GmbH / Landschafts.Architektur Birgit Hammer / TAU corporate creation
Ein temporäres Begegnungsmodul
Visualisierung: LK Argus GmbH / Landschafts.Architektur Birgit Hammer / TAU corporate creation

Die Bergmannstraße wurde von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg als Pilotprojekt für eine Umgestaltung in eine "Berliner Begegnungszone" ausgewählt. Unter dem Titel "Neues Miteinander in der Bergmannstraße" lief bis Ende 2016 eine umfassende Öffentlichkeitsbeteiligung zur "Begegnungszone Bergmannstraße".

Im Ergebnis dieses Beteiligungsprozesses wünschten sich die Bürgerinnen und Bürger die Durchführung einer Begegnungszone auf "Probe" (Testphase) vor der endgültigen Umgestaltung der Bergmannstraße zwischen der Einmündung Am Tempelhofer Berg und der Kreuzung Friesenstraße/Zossener Straße.

Diese Testphase soll im Herbst 2018 starten. Mit temporären, auf der Fahrbahn installierten Modulen ("Begegnungsmodulen") unterschiedlicher Gestaltung und Funktionen können alle Besucherinnen und Besucher der Bergmannstraße über einen Zeitraum von etwa 18 Monaten die veränderte Straßenraumgestaltung erleben und testen.

Auszug Planung Testphase: Abschnitt zwischen Solmsstraße und Schenkendorfstraße; Quelle: LK Argus GmbH / Landschafts.Architektur Birgit Hammer / TAU corporate creation
Auszug Planung Testphase: Abschnitt zwischen Solmsstraße und Schenkendorfstraße
Quelle: LK Argus GmbH / Landschafts.Architektur Birgit Hammer / TAU corporate creation

In Vorbereitung zu dieser Testphase startete im März 2018 ein kleiner Probelauf: Im Bereich Bergmannstraße Nr. 99 und Nr. 11 wurden zwei sogenannte Parklets aufgestellt. Diese Parklets erweitern niveaugleich den Gehweg auf einer Länge von jeweils zwei PKW-Parkplätzen. Sie verfügen über Bänke, Hocker und einen Stehtisch, so dass hier zwei zusätzliche kleine Bereiche für den Aufenthalt entstehen.

Die Parklets sind hinsichtlich ihrer Funktion grundsätzlich vergleichbar mit dem geplanten Begegnungsmodultyp "Aufenthalt", der im Rahmen der Testphase 2018 zum Einsatz kommen wird. Die Gestaltung wird jedoch für die Testphase angepasst bzw. verändert, da die Begegnungsmodule ganz speziell an die Bedürfnisse der Bergmannstraße angepasst werden müssen.
Der Probelauf dient also vorrangig dazu, einen ersten Eindruck der Umgestaltungsmöglichkeiten des Straßenraumes zu vermitteln und allen Interessierten die Chance zu geben, den Aufenthalt auf den neuen Straßenmöbeln kennenzulernen.

Zwischen dem 9. April und dem 11. Mai 2018 konnten die dabei gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen durch Teilnahme an einer Befragung mitgeteilt werden. Die wichtigsten Ergebnisse aus dieser Befragung enthält der Bericht "Auswertung der qualifizierten Parklet Befragung".
 
Die eingegangenen Hinweise werden in die weiteren Planungen zur Bergmannstraße einfließen.

Logo www.begegnungszonen.berlin.de

Download

Informationen zum aktuellen Projektstand und Probelauf