Verkehr  
 

Mobil in Berlin

STADTRADELN 2018
Bilanz: Berliner STADTRADLER*INNEN fahren mehr als 36 Mal um die Erde


STADTRADELN; Quelle: SenUVK
Quelle: SenUVK

STADTRADELN Logo
Beim bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN haben die teilnehmenden Berlinerinnen und Berliner ein starkes Zeichen gesetzt: für den Radverkehr in der Stadt und ein besseres Klima. Fast 400 Teams sind an den Start gegangenen und haben vom 3. bis 23. Juni 2018 so oft wie möglich das Fahrrad genutzt. Alle gemeinsam haben eine Strecke von mehr als 1,4 Millionen Kilometer zurückgelegt. Unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ sind durch den Verzicht auf das Auto mehr als 200 Tonnen CO2 eingespart worden. In allen Kategorien wurden die Ergebnisse aus dem vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

Berlinerinnen und Berliner, darunter Abgeordnete und Mitarbeitende der Botschaften, Bezirksämter und großer Unternehmen, haben das STADTRADELN zu einem großen Gemeinschaftserlebnis gemacht. Mit dem Startschuss auf dem Umweltfestival am Brandenburg Tor, im Rahmen der ADFC-Sternfahrt, und bei drei Wochen fast allerbestem Wetter, traten die STADTRADLER*INNEN kräftig in die Pedale. Vor allem private und kommunale Unternehmen hatten ihre Mitarbeitenden motiviert, mit dem Rad zu fahren. Bayer (mit 279 Teilnehmerinnen und Teilnehmern), Biotronik (268), die Charite (199) sowie die Justiz-Radlerinnen und Radler (196), zu denen u.a. Gerichte, Strafverfolgungs- und -vollstreckungsbehörden zählen, stellten die größten Teams.

Die besten Teams und Einzelfahrer

Einer von vier STADTRADELN-Stars, die im gesamten Aktionszeitraum komplett auf das Auto verzichtet haben, ist Sebastian Mrowinski. Er fuhr mehr als 3.000 Kilometer mit dem Rad. Seine Bilanz: „Ich halte das Fahrrad für das sinnvollste Fortbewegungsmittel. Mir hat die STADTRADELN-Aktion viel Spaß gemacht, werde nächstes Jahr wieder mitradeln!“

Die besten Teams und Einzelfahrer*innen erhalten Preise, die nach den Sommerferien auf der Abschlussfeier übergeben werden. Unterstützt wird das STADTRADELN Berlin 2018 u. a. von Radwelt Berlin, Messenger Berlin, Zimmer Fahrradtaschen, Berlin on Bike und Velocate.

Erstmals konnten sich in diesem Jahr auch Schülerinnen und Schüler in einer eigenen Kategorie beteiligen. Die Gewinnerschule bzw. -klasse erhält als Sonderpreis eine exklusive Führung durch das Deutsche Technikmuseum.

Die Organisation

STADTRADELN Berlin wird organisiert von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Partner war auch in diesem Jahr wieder der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Berlin e.V. (ADFC), der das STADTRADELN vor drei Jahren nach Berlin geholt und dieses Jahr am 3. Juni mit der Sternfahrt für einen fulminanten Auftakt gesorgt hat. Gesamtkoordinator ist das Klima-Bündnis, das größte kommunale Netzwerk zum Schutz des Weltklimas.

Wissenswertes

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr. Rund ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht dabei der Innerortsverkehr. Mehr als die Hälfte aller Wege, die in Berlin zurückgelegt werden, sind kürzer als 5 Kilometer. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich jährlich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Berliner km-Stand



STADTRADELN
ist eine Kampagne des Klima-Bündnis

Kontakt