Coronavirus
Im Zusammenhang mit den Maßnahmen des Berliner Senats zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus ist auch der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und ihrer nachgeordneten Behörden betroffen, und es kann daher zu Einschränkungen in der Bearbeitung Ihres Anliegens kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


    Umwelt  

 

Wasser und Geologie

Überschwemmungsgebiet Tegeler Fließ


Mit der Überschwemmungsgebietsverordnung vom 23. Oktober 2018 (GVBl. 27. November 2018) wurde das Überschwemmungsgebiet Tegeler Fließ festgesetzt. Die Fläche des Überschwemmungsgebiets ergibt sich aus vier Karten im Maßstab 1:2.500.

Verordnung

Karten:

Übersichtsplan der einzelnen Blätter
Übersichtsplan der einzelnen Blätter
Karte: Geoportal Berlin
Lageplan Blatt 1 (pdf; 3,6 MB)
Lageplan Blatt 2 (pdf; 6,9 MB)
Lageplan Blatt 3 (pdf; 4,8 MB)
Lageplan Blatt 4 (pdf; 6,1 MB)

Methode

Das festgesetzte Überschwemmungsgebiet am Tegeler Fließ basiert auf einer gekoppelten hydrologisch-hydraulischen Berechnung. Für das Einzugsgebiet des Tegeler Fließes wurde ein hydrologisches Niederschlag-Abfluss-Modell zur Ermittlung der Durchflüsse für ein 100-jährliches Ereignis aufgestellt. Aus diesen Durchflüssen wurden mit einem hydraulischen Modell die Wasserspiegelhöhen im Gewässerlauf ermittelt. Zur Ermittlung der Überschwemmungsgebiete wurde durch Ausspiegelung der modellierten Wasserspiegellage eine Wassersoberfläche abgeleitet und anschließend mit dem Digitalen Geländemodell (ATKIS DGM2) verschnitten. Die resultierenden Überflutungsflächen ergeben die Grundlage der Überschwemmungsgebiete.

Für angrenzende Gebiete mit nur geringfügigen Höhenunterschieden können aufgrund extremerer Hochwasserereignisse und auch aufgrund von grundsätzlichen Unsicherheiten bei der Ermittlung von Überschwemmungsgebieten Überflutungen nicht ausgeschlossen werden.