Pflanzenschutz  
 

Pflanzenschutz im Stadtgrün - Schadorganismen in Berlin

Tierische Schaderreger: Ungleicher Holzbohrer


v.l.n.r.: Ungleicher Holzbohrer, Bohrmehl, Brutbild, Fraßgang
v.l.n.r.: Ungleicher Holzbohrer, Bohrmehl, Brutbild, Fraßgang

Der Ungleiche Holzbohrer wird seit 2004 regelmäßig an unterschiedlichen Standorten im Stadtgebiet mittels Alkoholfallen überwacht. Der Temperaturverlauf beeinflusst den Flugverlauf sehr stark. Besonders im Jahr 2010 wurde dies deutlich.

Lebensweise


Tabelle mit Lebenszyklus
Lebenszyklus der Ungleichen Holzbohrer

Ungleicher Holzbohrer - Xyleborus dispar (Anisandrus dispar)
Vorkommen: Laub- und Obstgehölze, gelegentlich auch an Pinus, Thuja u. Juniperus
Flugzeit: April/Mai, wenn die Mittagstemperaturen 18°C bis 20°C erreichen
Begattung: am Geburtsort, die Männchen sind flugunfähig
Brutsystem: das Weibchen bohrt senkrechte Eingangröhre (bis 6 cm), von der die Brutröhren abzweigen, dabei Übertragung des Ambrosiapilzes
Eiablage: in Häufchen, bis Juni, je nach voranschreitender Anlage des Brutsystems
Ernährung: vom Ambrosiapilz
Verpuppung: in den Gängen
Überwinterung: die meisten Jungkäfer überwintern im Brutsystem
Generation: einfach, in wärmeren Regionen sind 2 pro Jahr möglich
Symptome: kreisrunde Einbohrlöcher an Zweigachsen, Astquirlen und Astnarben, die senkrecht ins Holz gehen, Auswurf von feinem hellem Bohrmehl, Saftfluss
Schaden: Pilz zerstört die Zellulose, Absterbeerscheinungen je nach Stärke des Befalls

Monitoring

Für die Schwankungen der Fänge pro Falle ist neben dem unterschiedlichen Witterungsverlauf des Jahres bzw. Vorjahres auch der Zustand der Bäume verantwortlich. Geschwächte und gestresste Bäume sind ideale Brutbäume für den Ungleichen Holzbohrer. Der Flugverlauf bzw. die Menge der gefangenen Käfer ist abhängig vom Temperarturverlauf des Monats. Das Jahr 2018 war im Vergleich erneut ein Jahr mit einem eher geringem Flug der Ungleichen Holzbohrer.

Flugverlauf 2018

Die Flugzeit erstreckte sich 2018 von Mitte April bis Mitte Juni mit einigen wenigen "Nachläufern" im Juli. Parallel zur warmen und sonnigen Witterung fand der Hauptflug Mitte bis Ende April statt.

Der Schwarm der Käfer begann mit den steigenden Temperaturen Anfang April und erreichte den Höhepunkt Mitte bis Ende April. Die Schwarmzeit war Mitte Juni beendet, von einigen wenigen, später ausgeflogenen Käfern abgesehen. Im Vergleich zu den Mittelwerten aus den Jahren 2004 bis 2018 gab es 2018 keine größere Abweichung im Auftreten.
Flugverlauf des Ungleichen Holzbohrers im Berliner Stadtgebiet
2018 im Vergleich zum Mittelwert; © Pflanzenschutzamt Berlin