Umwelt  

 

Vorbildrolle öffentliche Hand: Energiesparen in der Verwaltung

Energiesparwettbewerb save@work





„save@work“ – der Energiesparwettbewerb in unseren Büros!

Vor dem Hintergrund der im Berliner Energiewendegesetz formulierten Zielsetzung, die Berliner Landesverwaltung CO2-neutral zu organisieren, müssen auf unterschiedlichen Ebenen entsprechende Anstrengungen zur Reduzierung der CO2-Emissionen unternommen werden. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz das Projekt „save@work“ unterstützt.

Das Projekt save@work hat sich mit der Steigerung der Energieeffizienz in öffentlichen Bürogebäuden durch eine gezielte Änderung des Nutzerverhaltens der Beschäftigten befasst. Save@work wurde im Rahmen des EU-Programms Horizon 2020 gefördert und in Berlin von der Beratungs- und Servicegesellschaft für Umwelt B.&S.U mbH umgesetzt. Kernstück des Projekts war ein einjähriger Energiesparwettbewerb zwischen ca. 180 öffentlichen Gebäuden, der zeitgleich von März 2016 bis Februar 2017 in neun europäischen Ländern stattfand.

Um entsprechende Energiesparpotenziale zu erschließen, wurden in den teilnehmenden Gebäuden Energieteams gebildet, die in einem Workshop zum Thema Energiesparen am Arbeitsplatz geschult wurden und gemeinsam Maßnahmen und Aktionen zum Energiesparen erarbeiteten. Innerhalb eines Jahres hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann die Möglichkeit, ihr Wissen umzusetzen und in ihrem Arbeitsalltag einen Beitrag zum Energiesparen zu leisten. In Summe konnten durch diese Bemühungen in den teilnehmenden Berliner Gebäuden der Stromverbrauch um sechs Prozent und der Heizenergieverbrauch um drei Prozent gesenkt werden.

Am Ende des Wettbewerbs wurden die Ergebnisse in 3 verschiedenen Kategorien ausgewertet und die Berliner Energiespar-Champions gekürt. Die höchste absolute Einsparung konnte im Landgericht Berlin erzielt werden. Die besten Einsparkampagnen gab es im Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg und im Finanzamt Steglitz. Für die beste Nachhaltigkeitsstrategie wurde das Energieteam der HTW Berlin ausgezeichnet. Und auch in der europaweiten Auswertung lag Berlin mit der höchsten absoluten Verbrauchseinsparung vorn.

Um die Nachhaltigkeit des Projekts zu gewährleisten, sollen Erfahrungen aus dem Projekt an die Beschäftigten anderer Gebäude weitergeben werden und identifizierte langfristige Einsparmaßnahmen nach Wettbewerbsende beibehalten werden. Hierauf wird das Referat Klimaschutz und Klimaanpassung bei der derzeit laufenden Erstellung und späteren Umsetzung des Maßnahmenplanes für die CO2-neutrale Berliner Landesverwaltung achten.

Kontakt

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Referat Klimaschutz und Klimaanpassung
Brückenstraße 6
10179 Berlin

Udo Schlopsnies
E-Mail: Udo.Schlopsnies@senuvk.berlin.de
Beratungs- und Servicegesellschaft für Umwelt B.&S.U mbH
Alexanderstraße 7
10179 Berlin

Anke Merziger
Tel.: +49 (0)30 39042-54
E-Mail: amerziger@bsu-berlin.de

Projekthomepage save@work
Projektträger B.&S.U.

Download

Berliner Verwaltung spart Energie