Umwelt  

 

Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK) - Förderprogramme

BEK-Förderprogramm Klimaanpassung


Als Konsequenz des globalen Klimawandels müssen wir uns in Berlin auf eine Zunahme von Hitzewellen, Trockenperioden und Starkregenereignissen einstellen. Das BEK-Förderprogramm Klimaanpassung unterstützt Vorhaben, die der Vorsorge gegenüber diesen unvermeidbaren Folgen des Klimawandels dienen. Dadurch werden die bestehenden Fördermöglichkeiten im Rahmen des Berliner Programms für Nachhaltige Entwicklung (BENE) ergänzt und erweitert.

Was wird gefördert?

Förderfähig sind im Einklang mit den im BEK 2030 beschriebenen Maßnahmen AFOK-GSGF-1, -2, 3 und -5 insbesondere
  • der Umbau, die Erweiterung und die Vernetzung bezirklicher Grünanlagen,
  • Maßnahmen der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung,
  • die Entsiegelung von Brachflächen,
  • die Schaffung von begrünten Verbindungswegen zwischen Grünanlagen,
  • die Renaturierung oder naturnahe Gestaltung von Uferflächen.


Wer kann Fördermittel beantragen?

Förderberechtigt sind
  • Bezirke und Hauptverwaltungen
  • Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts sowie
  • gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Einrichtungen.


An wen kann können sich Förderinteressierte wenden?

Der Förderaufruf und weiterführende Informationen finden sich hier online:


Für die Beratung von Interessierten ist der auch mit der Durchführung des Förderprogramms Klimaanpassung beauftragte Programmträger B.&S.U. zuständig:

B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH
Alexanderstraße 7
10178 Berlin
Tel.: 030 39042-46
E-Mail: info@bene-berlin.de