Forsten  

 
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald

Der Hobrechtswald - Informationen

Rieselrundweg


Die alten Rieselrohre mit leuchtend blauer Spitze weisen den Weg.
Die alten Rieselrohre mit leuchtend blauer Spitze weisen den Weg.

Entlang des 3 km langen Rieselrundweges weisen die gut sichtbaren alten Abwasserrohre (siehe auch Bauwerke) mit blauer Spitze den Weg zur Rieselfeldgeschichte. Eine von vielen Beobachtungsplattformen im Hobrechtswald liegt direkt am Weg: Die Plattform an Teich 13 bietet einen weiten Blick über die Landschaft. Bildergalerie

Seit die Rieselfeldnutzung im Norden Berlins aufgegeben wurde, hat sich die Landschaft um den Ort Hobrechtsfelde stetig verändert. Nur noch wenige Spuren zeugen von der ursprünglichen Nutzung der Flächen. Um die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Rieselfelder in der sich verändernden Landschaft in Erinnerung zu halten, entstand ein Audioguide, der das Lesen der Spuren erleichtert.

Der Audioguide Hobrechtswald verdeutlicht an den unterschiedlichen Stationen die Vielfalt und Einzigartigkeit des Gebietes. So wird zum Beispiel auf in der Landschaft verbliebene Rieselfeldrelikte hingewiesen und deren Funktion erklärt. Zeitzeugen berichten aus ihrem Leben mit der Rieselfeldwirtschaft. Das Thema der Wiedervernässung und die schwierige Entwicklung des Gebietes zum Erholungswald werden erläutert. Der Audioguide erklärt auch das Konzept der Waldweide und verrät Spannendes über das Zusammenspiel von Wald und Kunst.

Der Audioguide Hobrechtswald steht im mp3-Format zum Download bereit. Die Stationen des Audioguides sind in der Landschaft mit kleinen Stahlrohren markiert. Dort können die einzelnen Hörtexte per QR-Code abgerufen werden.

Bei einer Erkundung des Rieselrundwegs zu Fuß sollte beachtet werden, dass manche Rieselfeldrelikte weitläufig in der Landschaft verteilt sind. Es bietet sich für Spaziergänge an, gezielt Relikte auszuwählen und diese von dem jeweils nächst gelegenen Wanderparkplatz aus zu erlaufen. Es ist nicht nötig, die Hördateien des Audioguides der Reihenfolge nach anzuhören. Die einzelnen Stationsdateien sind in sich abgeschlossen und bauen nicht aufeinander auf.