Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Kreuzungsbauwerk Kleeblatt Zehlendorf - Der Bau


Stand der Bautätigkeiten vor Ort (März 2019)

Die Arbeiten zum Neubau beider Teilbauwerke sind weitestgehend abgeschlossen. Nach erfolgreichem Einheben der 20 Fertigteilträger für den Überbau der südlichen Brücke Anfang Oktober 2018 konnten die Arbeiten an den Unter- und Überbauten der Brücke sowie die Erdbau- und Straßenbauleistungen im Bereich der A115 abgeschlossen werden. Noch vor den Weihnachtsfeiertagen 2018 standen dem Verkehr auf der BAB A115 in Höhe des Zehlendorfer Kleeblatts in beiden Richtungen wieder zwei Fahrstreifen in voller Breite zur Verfügung. Die umfangreiche, mehrjährige Baumaßnahme inklusive Abriss und Neubau zweier Brückenbauwerke konnte im Bereich der A115 somit drei Monate früher als geplant fertig gestellt werden.

Anfang 2019 erfolgten im Zuge der B1 die Herstellung und Komplettierung des Überbaus der Brücke sowie Erdbau- und Straßenbauleistungen im Bereich der Brückenvorfelder.

Zur Durchführung der restlichen Bauleistungen ist ab Anfang März 2019 die B1 / Potsdamer Chaussee in beiden Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr wird jeweils über die parallel laufenden Verteilerfahrbahnen an der Baustelle vorbeigeführt. Die Vollsperrung der B1 wird für die restlichen Straßenbau- und Komplettierungsleistungen der Brücke notwendig. Insbesondere werden die provisorischen Überfahrten, welche für die bauzeitlichen Verkehrsführungen errichtet wurden, wieder komplett zurück gebaut und die Flächen in den ursprünglichen Zustand gebracht.

Gleichzeitig setzt der Bezirk Steglitz-Zehlendorf die B1 im gesperrten Bereich instand.

Im April 2019 werden auch die Bauleistungen zur südlichen Brücke des neuen Kreuzungsbauwerks Kleeblatt Zehlendorf abgeschlossen sein.