Zahl des Monats Dezember: Plus 448 Millionen

23.12.2019 15:00

Haushalt für Wissenschaft und Forschung steigt 2020/2021
Bild: pixabay

Rekordinvestitionen: Der Haushalt für Wissenschaft und Forschung steigt um 448 Mio. Euro im Doppelhaushalt 2020/2021.

Die Mittel für Wissenschaft und Forschung in Berlin steigen im Doppelhaushalt 2020/2021 um 448 Mio. Euro im Vergleich zum letzten Doppelhaushalt. Das hat das Abgeordnetenhaus von Berlin in seiner Sitzung am 12. Dezember beschlossen. Somit steht in den beiden Jahren eine Rekordsumme von insgesamt gut 4,9 Mrd. Euro für bessere Rahmenbedingungen für Studium und Lehre, exzellente Forschung, neue Impulse für Innovationen und eine moderne Infrastruktur zur Verfügung. Der Regierende Bürgermeister und Senator für Wissenschaft und Forschung, Michael Müller: „Mit den Rekordinvestitionen zeigen wir, dass wir es ernst meinen mit Wissenschaft und Forschung und ihrer herausragenden Bedeutung für unsere Stadt. Mit dem Doppelhaushalt entwickeln wir Berlin als Deutschlands leistungsstärksten Wissenschaftsstandort konsequent weiter.“

Schwerpunkte sind zum Beispiel:

Rahmenbedingungen von Studium und Lehre Exzellente Forschung
  • 36 Mio. Euro für 7 Exzellenzcluster und die Berlin University Alliance
  • Und zusätzlich 12 Mio. Euro über die Einsteinstiftung Berlin zur Unterstützung von Spitzenberufungen & „Grand Challenges“-Forschungsprojekten der Berlin University Alliance
Innovationsmetropole Modernste Infrastruktur

Für entsprechende Maßnahmen sind im Doppelhaushalt 2020/2021 bereits Mittel eingeplant.