Elektromobilität

Elektrofahrzeug an der Ladesäule
Bild: © Tom-Hanisch - Fotolia.com

Förderprogramm „Wirtschaftsnahe Elektromobilität“

Ein weltweiter Paradigmenwechsel in Antriebstechnologien und Energieversorgung findet statt: weg von der Fokussierung auf fossile Energieträger, hin zu erneuerbaren Energien und einer umfassenderen Elektrifizierung von Fahrzeugantrieben. So soll mit Hilfe der Elektromobilität zum einem die regionale Wirtschaftskraft durch die Schaffung zusätzlicher Wertschöpfung und Arbeitsplätze erhöht und zum anderen sollen die verkehrs-, energie-, klima- und umweltpolitischen Zielsetzungen der Region für eine Verbesserung der Umwelt- und Lebensqualität unterstützt werden.

Die Hauptstadtregion bietet für Unternehmen der Automobilbranche einen hersteller-übergreifenden Ort der Kooperation und damit einen neutralen Erprobungsraum für innovative Mobilitäts- und Anwendungskonzepte, die beispielsweise in den individuell geprägten Berliner Stadtbezirken zielgruppen- und nachfragegerecht erprobt werden können. Brandenburg komplettiert als Energieexport- und Energietransitland die Symbiose von elektromobiler Anwendung und regenerativer Energieerzeugung. Das enge Zusammenwirken beider Länder garantiert im Spannungsfeld Urbanität und Fläche die notwendige Vernetzung von zukunftsweisenden Fahrzeug-, Energie- und Verkehrssystemen. Somit stellt die Elektromobilität ein wichtiges Bindeglied der beiden Cluster „Energietechnik“ und „Verkehr, Mobilität und Logistik“ dar.

In der Hauptstadtregion gibt es mit derzeit mehr als 80 Vorhaben mehr Forschungs- und Entwicklungs- sowie Erprobungs- und Praxisprojekte als in jedem anderen Ballungsraum Deutschlands. Mit rund 2.000 Elektro-PKW und Nutzfahrzeugen befindet sich hier deutschlandweit die höchste Fahrzeuganzahl. 2012 erhielt in einem Bundeswettbewerb das Konzept „Internationales Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg“ den Zuschlag. Auf dieser Grundlage werden bis Ende 2016 rund 30 Kernprojekte mit einem Finanzierungsvolumen von bis zu 83 Mio. € durchgeführt.

Als zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle fungiert die Berliner Agentur für Elektromobilität – eMO. Sie wird getragen von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und bündelt die Kompetenzen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung.

Aktionsprogramm Elektromobilität 2020

PDF-Dokument (2.1 MB)