Druck und Papier: Berlin schwarz auf weiß!

Zeitungsstapel
Berlin macht Druck - schwarz auf weiß!
Bild: svort - Fotolia.com

Auf einen Blick

BETRIEBE 57
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 7.118
Umsatz in Mrd. EUR 0,88

Stand: 2017 / Quellen: Statistisches Bundesamt, Amt f. Statistik Berlin-Brandenburg, Bundesagentur f. Arbeit

Die Branche

  • Berlin ist neben Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart und München einer der bedeutendsten Standorte der deutschen Druckindustrie.
  • Die Druckereibranche gehört zu den 10 umsatzstärksten Industriezweigen in Berlin.
  • In der Papierverarbeitung arbeiten 10 Unternehmen mit über 700 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Der Jahresumsatz 2017 belief sich auf rd. 120 Mio. Euro, rund ein Drittel davon wurde im Ausland erwirtschaftet.
  • In der Druckindustrie arbeiten rd. 6.200 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in 46 Betrieben. Der Jahresumsatz 2017 belief sich auf 759 Mio. Euro.

Wissenswertes

Bundesdruckerei GmbH

  • Staatsdruckerei, aus der 1879 gegründeten Reichsdruckerei hervorgegangen, im November 2000 privatisiert, seit März 2009 ist der Bund wieder alleiniger Anteilseigner
  • ca. 1.760 Beschäftigte weltweit
  • eine der größten Wertpapierdruckereien Europas
  • Fertigung von amtlichen Dokumenten, wie z.B. Urkunden, Ausweispapieren. Als Produzent von Hochsicherheitsdokumenten mit dem Schwerpunkt Erstellung von Banknoten und Personaldokumenten hat sie einen sehr hohen strategischen Stellenwert
  • Im Geschäftsjahr 2017 wurden Umsätze von 493,1 Mio. € erreicht. Damit wurde gegeüber den Vorjahresumsätzen eine Steigerung um 7,8 % erzielt.

Verbände