eat! berlin bringt die Hauptstadt zum Kochen

Pressemitteilung vom 22.11.2018

Vom 21. Februar bis zum 3. März 2019 erlebt die Hauptstadt wieder ein kulinarisches Feuerwerk. An elf eat! berlin Festivaltagen werden bei rund 70 Veranstaltungen an fast ebenso vielen Orten weit über 70 Köchinnen und Köche am Herd stehen. Insgesamt sind diese mit 130 Hauben / 700 Punkten im Gault&Millau und 60 Michelin-Sternen ausgezeichnet.

Wirtschaftssenatorin Pop: “Die Bedeutung der Gastronomiebranche hat stark zugenommen, sie zeichnet sich durch Vielfalt und Innovation aus und setzt neue Trends wie Regionalität und Nachhaltigkeit. Mit dem aktuellen Programm verspricht das eat! berlin Festival auch 2019 wieder auf herausragende Weise für die Hauptstadt und ihre aufstrebende Gastronomiewelt zu werben. Damit leistet das Food-Festival einen wichtigen Beitrag, Berlins Image als “kulinarische Hauptstadt” auszubauen. Mit unserem neuen Tourismuskonzept setzen wir auf Qualitätstourismus: Als Aushängeschild für die erstklassige Berliner Gastronomieszene erzeugt die eat! berlin einen nachhaltigen Mehrwert, indem es neue Zielgruppen erschließt und somit dazu beiträgt, den Qualitätstourismus zu fördern.”

Neben den besten Köchen der Hauptstadt, darunter Tim Raue, Sebastian Frank, Michael Kempf, Marco Müller und Hendrik Otto, hat eat! berlin 2019 viele herausragende Gäste: Christian Bau, Tristan Brandt, Christoph Rüffer, Jörg Sackmann, um nur einige zu nennen. Aus Slowenien kommt Ana Roš, aus Israel Tom Franz und Meir Adoni, aus Österreich Heinz Reitbauer und aus der Schweiz ein Überraschungsgast.

eat! berlin im Kiez bringt wieder viele kulinarische Akteure zusammen, neben Mitte, Charlottenburg und Friedrichshain-Kreuzberg auch Britz, Weissensee, Moabit, Reinickendorf und Friedenau.

2011 ist eat! berlin bescheiden mit 400 Besucher*innen als kleine Veranstaltungsreihe in der Berliner Sternegastronomie gestartet. In den letzten Jahren ist es zu einer festen Größe im Berliner Feinschmecker- und Kulturbetrieb geworden und auch über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt.

Das gesamte Festivalprogramm finden Sie hier.