Deutsche Startups erkunden Zukunftsmarkt Asien

Pressemitteilung vom 26.10.2018

Mit StartUp AsiaBerlin präsentiert sich der Gründer-Hotspot Berlin zum vierten Mal in Asien

Es ist wieder soweit: Vom 27. Oktober bis zum 4. November 2018 reist eine Delegation deutscher Startups und Entscheider nach Singapur und Jakarta, um die Zusammenarbeit mit Partnern in den asiatischen Zukunftsmärkten zu intensivieren.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Ich freue mich, dass wir die deutsche Hauptstadt mit einer Startup-Konferenz im Rahmen von StartUp AsiaBerlin in unserer Partnerstadt Jakarta präsentieren können. Mit dieser Initiative ergänzen wir die Asia-Pacific Week in Berlin und knüpfen nachhaltige Kontakte für unsere Startups in den Wachstumsregionen Asiens.“

Höhepunkte der Reise bilden die Gespräche mit dem German Accelerator South-East Asia in Singapur und der Startup Summit „The Good Times“ in Jakarta am 3. November. Hochrangige Persönlichkeiten wie die indonesische Außenministerin Retno Marsudi, Siemens Vorstand Cedrik Neike, der Leiter SAP Labs Clas Neumann und der stellvertretende Gouverneur von Jakarta, Sutanto Soehodho, sprechen zu den rund 500 Teilnehmer*innen über Innovationen und Kooperationen zwischen beiden Ländern.

Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG: „Siemens hat selbst einmal als Startup in einem Berliner Hinterhof angefangen. Und schon Werner von Siemens wusste, wie wichtig der Austausch zwischen Gründern, Industrie und Politik ist, um erfolgreich zu sein. Der Startup Summit findet ganz in diesem Sinne statt und ich freue mich sehr, viele interessante Gründer zu treffen.“

Weiterhin pitchen asiatische Startups auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ihre nachhaltigen und inklusiven Projekte unter der Überschrift „Make-It in Asia“.

Nach Programmen und Delegationsreisen nach Manila, Bangalore und Jakarta in den Jahren 2016 und 2017, besuchte StartUp AsiaBerlin in diesem Jahr bereits Bangalore und Delhi in Indien. Weiterhin steht eine Reise nach Shenzhen und Hongkong in China Anfang Dezember 2018 an.

Startup AsiaBerlin:
Die deutsch-asiatische Startup-Plattform StartUp AsiaBerlin ist ein Projekt der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und öffentliche Wirtschaft in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und wird von enpact umgesetzt: www.startup-asiaberlin.com/

enpact e.V.:
Die Berliner Non-Profit-Organisation enpact unterstützt und vernetzt Startup-Ökosysteme in Afrika, Asien und Europa durch innovative Mentoring-Programme, Delegationsreisen, Startup Space für Gründungsaktivitäten und mit Forschung zur Gründungsfreundlichkeit von Städten durch Startup Meter.

German Accelerator South-East Asia:
Der German Accelerator South-East Asia (GASEA) ist ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Erschließung der ASEAN-Länder durch deutsche Startups. Die Initiative ergänzt vergleichbare Akzeleratoren im Silicon Valley, New York und Boston.

Asia-Pacific Week:
Die nächste Asia-Pacfic Week Berlin findet vom 13. bis 19. Mai 2019 zum Thema Innovation rund um Startups und ihre Ökosysteme statt.