Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Karsten Schulze

Pressemitteilung vom 15.09.2017

Heute Nachmittag überreicht Ramona Pop, Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, in einer feierlichen Zeremonie im Berliner Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den Berliner Unternehmer Karsten Schulze.

Neben der engagierten und erfolgreichen Leitung seiner eigenen Unternehmensgruppe setzt sich Herr Schulze seit vielen Jahren mit großem Einsatz ehrenamtlich in der Industrie und Handelskammer Berlin und im Deutschen Industrie- und Handelskammertag für die Belange mittelständischer Unternehmen ein.

Von 2000-2017 war er Mitglied des Präsidiums der IHK Berlin, zudem engagierte er sich von 2004-2017 im “Kompetenzteam Mittelstand” der IHK, seit 2008 als dessen Vorsitzender. Herr Schulze ist ein wichtiger Ansprechpartner und gefragter Ratgeber für die Berliner Politik und Verwaltung für das weite Feld der Mittelstandspolitik.

Darüber hinaus bringt Herr Schulze seine mittelstandspolitische Kompetenz in Gremien des Deutschen Industrie- und Handelskammertags ein. Von 2005-2017 war er Mitglied im DIHK-Mittelstandsausschuss, seit 2013 hatte er hier den Vorsitz inne.

Ramona Pop: „Mit großem Engagement nutzt Herr Schulze seit vielen Jahren seine exponierte Stellung in zahlreichen Gremien der IHK Berlin und des DIHK, um als Stimme des Mittelstands den Angelegenheiten kleiner und mittlerer Unternehmen im politischen Raum und in der Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen. Er trägt damit dazu bei, dass sich diese zentrale Säule unseres Wirtschaftsmodells auch in Zukunft erfolgreich bewähren kann. Es ist mir eine Ehre, Ihnen, Herr Schulze, für Ihr außergewöhnliches Engagement für den Mittelstand das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen zu dürfen.“