Schulden und Insolvenz

Kontoauszug zeigt einen unterstrichenen Minusbetrag von 12486,01 Euro an, daneben liegt ein Filzstift
Bild: Alterfalter / Fotolia.com

In Berlin gibt es eine Vielzahl anerkannter Schuldnerberatungsstellen, die betroffenen Verbraucherinnen und Verbrauchern dabei helfen, einen Weg aus der Überschuldung zu finden. Die Beratungsstellen bieten auch Hilfe zum Thema Verbraucherinsolvenz (Privatinsolvenz) an.

Verbraucherinsolvenz (Privatinsolvenz)

Sind Verbraucherinnen und Verbraucher zahlungsunfähig, können sie einen Antrag auf Verbraucherinsolvenz, auch Privatinsolvenz genannt, stellen. Schuldnerinnen und Schuldner steht dann im Normalfall sechs Jahre lang nur ein gewisser Geldbetrag zur Verfügung, der ihren Lebensunterhalt sichert. Der Rest des Gehalts wird beispielsweise gepfändet und geht an die Gläubiger. Nach der Zeit der Privatinsolvenz sind Verbraucherinnen und Verbraucher schuldenfrei und haben die Möglichkeit zu einem wirtschaftlichen Neuanfang. Gesetzliche Grundlage der Verbraucherinsolvenz ist die Insolvenzverordnung. Sie hat zum Ziel, alle Gläubiger gleichermaßen und gemeinschaftlich zufriedenzustellen.

Zuständigkeit im Land Berlin

Berliner Bär im Berliner Stadtumriss
Bild: Sven Knie - Fotolia.com
Die für die Überprüfung und die korrekte Anwendung des Insolvenzrechts in Berlin zuständige Senatsverwaltung ist die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales. Auf ihren Internetseiten sind umfassende Informationen zum Thema Schulden und Verbraucherinsolvenz zu finden.

Insolvenz des Arbeitgebers

Ist der Arbeitgeber zahlungsunfähig und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bekommen deshalb kein Gehalt mehr, übernimmt die Bundesagentur für Arbeit unter bestimmten Voraussetzung die Auszahlung des Lohns. Das sogenannte Insolvenzgeld muss direkt bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden.

Seriöse und unseriöse Inkassounternehmen

Dokument mit Stempel und Stempelaufdruck "Inkassobüro"
Bild: Gina Sanders - Fotolia.com
Inkassounternehmen, die im Auftrag von Gläubigern Geld für ausstehende Rechnungen eintreiben, sind nicht immer seriös. Ob ein Inkassounternehmen seriös ist oder nicht, können Verbraucherinnen und Verbraucher an den angewendeten Methoden und Arbeitsweisen des Unternehmens erkennen.

Schuldnerberatungsstellen in Berlin

Illustration Sprechblasen mit Fragezeichen und Info
Bild: Jan Engel - Fotolia.com
Persönliche und kostenfreie Schuldnerberatungen erhalten Verbraucherinnen und Verbraucher in Berlin u. a. bei durch die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales anerkannten, gemeinnützigen Schuldnerberatungsstellen. Daneben gibt es die Möglichkeit, an einer Online-Schuldnerberatung teilzunehmen.