Ernährungsräte

Multi-ethnischen Gruppe von Menschen, die arbeiten zusammen
Bild: Foto von Rawpixel-deposit

Die Idee der Ernährungsräte stammt aus Nordamerika und hat sich inzwischen auch an zahlreichen Orten in Europa verbreitet. Dabei setzten sich Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen aus verschiedenen Sektoren des Ernährungssystems zusammen, um die Ernährungssicherheit, Ernährungssouveränität und / oder Nachhaltigkeit des Ernährungssystems in ihrer Region zu fördern.
Die Mitglieder von Ernährungsräten leitet die Idee, dass Essen eine essentielle und weitreichende Bedeutung für alle Bürgerinnen und Bürger hat – was und wie wir essen, beeinflusst und gestaltet unsere Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft, Kultur und unser Zusammenleben. Essen ist eng verflochten mit anderen Themen und Herausforderungen, wie Armut, Gesundheit, Landnutzung, Transport und Verkehr, Energie und Bildung.
Die Mitglieder des Forums für gutes Essen sind überzeugt, dass wir einen umfassenden Prozess in der Hauptstadtregion brauchen, der die Perspektiven verschiedenster Akteure, Institutionen und Ressorts einbindet.