Coronavirus Covid-19

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Bienenprojekt Wuhletal 1864

Gerade im Ostteil der Stadt ging nach dem Mauerfall die Anzahl der Imkerinnen und Imker und folglich auch die der Bienenbestände stark zurück. Hinzu kommt, dass die Imkerinnen und Imker in Berlin immer älter werden. Vor diesem Hintergrund fördert Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz im Rahmen der Projektförderung den Imkerverein “Wuhletal 1864” finanziell. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen sowie allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Schlüsselstellung der Honigbiene für den Naturschutz sowie für die Ernährung näher zu bringen. Er ist Mitglied im Imkerverband Berlin e. V.

Im Rahmen der Förderung konnte auch der Bienenlehrgarten im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ausgebaut werden. Als Gemeinschaftsprojekt des Imkervereins “Wuhletal 1864” und dem Freilandlabor (INU GmbH) wurde dieser 2011 auf dem ehemaligen Schulgartengelände des Melanchton-Gymnasiums eingerichtet. Es entstanden ein Schulungsraum, ein Schleuderraum sowie neue Sanitäreinrichtungen. Nunmehr ist es Neueinsteigern und Jungimkern möglich, sich mit der Imkerei und den Stadtbienen vertraut zu machen und ihr Wissen durch Fortbildungsveranstaltungen zu vertiefen. Eine Arbeitsgemeinschaft “Junge Imker” besteht bereits seit 2011.

Bienenprojekt Wuhletal 1864

zur Bildergalerie

Adresse:

Melanchton-Gymnasium Lichtenhainer Straße 14 12627 Berlin