Erneuerung der A 114 - Verkehrskonzept während der Hauptbauleistungsphase

Bauphase 0

  • 2+0-Verkehrsführung mit zwei Fahrstreifen auf der östlichen Richtungsfahrbahn
  • Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h
  • Deckenertüchtigung Richtungsfahrbahn Zentrum für Verkehrsführung während der Bauzeit,
  • Herstellung von Nothaltebuchten und Mittelstreifenüberfahrten

Bauphase 1

  • 2+0-Verkehrsführung mit zwei Fahrstreifen auf der westlichen Richtungsfahrbahn
  • Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h
  • Erneuerung Richtungsfahrbahn A 10 einschließlich Bauwerke im Zuge der Autobahn
  • Erneuerung Entwässerungsanlagen, Schutzeinrichtungen etc.

Bauphase 2

  • 2+0-Verkehrsführung mit zwei Fahrstreifen auf der östlichen Richtungsfahrbahn
  • Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h
  • Erneuerung Richtungsfahrbahn Zentrum, Straßenbau im Abschnitt Bauwerke
  • Erneuerung Entwässerungsanlagen, Schutzeinrichtungen etc.

Gebaut wird immer nur auf einer Seite der A 114, sodass der Verkehr während der gesamten Bauzeit auf der jeweils anderen Seite immer in zwei Richtungen fließen kann.

Durch die baubedingte Verringerung der verfügbaren Fahrstreifen wird es insbesondere in Tagesspitzenstunden Verkehrseinschränkungen geben. Es ist mit Verkehrsverlagerungen zu rechnen. Diese Verkehrsverlagerungen wurden in Abstimmung mit der Verkehrslenkung Berlin und dem Bezirk Pankow untersucht und bewertet. Ergebnis dessen sind kapazitätserhöhende Maßnahmen im Straßennebennetz, die teilweise bereits umgesetzt wurden.

Durch die Bauarbeiten an den Bauwerken und Anschlussstellen kann es kurzzeitig zu Vollsperrungen und damit Umleitungen kommen.

Bei allen Planungen werden die Belange der Nutzerinnen und Nutzer sowie der und Anwohnerinnen und Anwohner umfassend bedacht. Die Beeinträchtigungen sollen für sie so gering wie möglich ausfallen.

Aufgrund des langjährigen Investitionsstaus von Infrastrukturmaßnahmen, insbesondere im Nordosten von Berlin, ist die verkehrliche Situation im Umfeld der A 114 angespannt. Um die jeweiligen Maßnahmen aller Bauträger im Auge zu behalten finden in regelmäßigen Abständen Koordinierungsrunden mit der Verkehrslenkungsbehörde Berlin statt.

Aktuell im Bau befindliche Maßnahmen sind u.a.:
  • Erneuerung des Nordkreuz Karow der Deutschen Bahn (DB) AG
  • Ausbau A 10/A 114 mit AD Pankow durch die Deges
  • Ersatzneubau der Brücke über den DB Außenring durch die Deges
  • Erneuerung der B 109 Schönerlinder Straße durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK)
  • Ersatzneubau der Löffelbrücke durch SenUVK

Diese werden im Rahmen der Bauphasenplanung der A 114 beachtet.

Erst nach Fertigstellung der Baumaßnahmen Löffelbrücke sowie B 109 Schönerlinder Straße werden die umfänglichen Streckenbaumaßnahmen auf der A 114 beginnen.