Fußgängerbrücke Waldbacher Weg wird neu gebaut und barrierefrei

Visualisierung des Ersatzneubaus der Waldbacher-Weg-Brücke
Visualisierung des Ersatzneubaus der Waldbacher-Weg-Brücke
Bild: Kirste Ingenieure GmbH
Pressemitteilung vom 24.10.2018

Vorbereitung der Baumaßnahmen für wichtige Verkehrsverbindung im Bezirk Marzahn-Hellersdorf beginnt. Brückenneubau für Fuß- und Radverkehr

Die Fußgängerbrücke Waldbacher Weg in Marzahn-Hellersdorf wird neu gebaut und barrierefrei gestaltet. Am 25. Oktober 2018 beginnen die ersten Vorbereitungen für die Baumaßnahme, Baubeginn ist im Dezember 2018. Die Fußgängerbrücke führt über Bahnanlagen der Deutschen Bahn AG und ist ein wichtiger Verbindungsweg zweier Wohngebiete nahe des S-Bahnhofs Biesdorf. Vor allem die Anbindung des östlich gelegenen Wohngebietes an das westlich gelegene Otto-Nagel-Gymnasium ist von großer Bedeutung.

Der jetzige Brückenbau wurde 1979 von der Deutschen Reichsbahn gebaut. Die Brücke muss nun erneuert werden und wird im Zuge des Ersatzneubaus barrierefrei gebaut. Sie wird als Radverkehrs- und Fußgängerbrücke errichtet und wird für Geh- und Sehbehinderte und Rollstuhlfahrende barrierefrei nutzbar sein. Die Breiten der Rampen zur Brücke, sowie die nutzbare Breite auf der Brücke betragen künftig drei Meter. Dabei wird der Ersatzneubau in einer circa 50 Meter nördlicher zum Bestandsbauwerk gelegenen Achse in Verlängerung des Waldbacher Weges samt Rampen- und Böschungskörper hergestellt.

Am 25.10.2018 wird mit den bauvorbereitenden Maßnahmen wie Baumfäll- und Rodungsarbeiten begonnen. Aus Sicherheitsgründen muss in der Zeit vom 25.10.2018 bis zum 07.11.2018 mit kurzzeitigen Einschränkungen des Fuß- und Radverkehrs gerechnet werden, die so gering wie möglich gehalten werden sollen.

Im Dezember folgt der Baubeginn des Ersatzneubaus. Während der Bauzeit wird weiterhin die bestehende Brücke genutzt. Die neue Brücke wird 2020 fertiggestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite: