Auswertung der Umfrage im Blumenviertel abgeschlossen

Pressemitteilung vom 15.12.2017

Befristeter Weiterbetrieb der Brunnenanlage im Blumenviertel ist gesichert

Das Pilotprojekt zum Rudower Blumenviertel kommt voran. Es haben sich inzwischen genügend Betroffene gefunden, die Interesse an einem dauerhaften Betrieb der Anlage zur Grundwasserabsenkung durch einen Verein oder Verband bekundet haben. Der Weiterbetrieb der Brunnenanlage im Rudower Blumenviertel für das kommende Jahr 2018 ist somit gesichert.

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat im Oktober 2017 eine flächendeckende Umfrage im Rudower Blumenviertel durchgeführt. Damit sollte die Bereitschaft der Betroffenen hinsichtlich einer Gründung eines privatrechtlichen Vereins oder Verbandes geprüft werden, um den Neubau und Betrieb einer Brunnenanlage zur Kellertrockenhaltung zu finanzieren.

Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, bedankt sich für die zahlreichen Rückmeldungen zur Umfrage im Blumenviertel. Das Ergebnis ist eine wichtige Voraussitzung zu einer Lösung des Problems.

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wird nun gemeinsam mit den Betroffenen, die sich zu einer Vereins- oder Verbandsgründung bereit erklärt haben, die weiteren Schritte für eine langfristige und nachhaltige Lösung im Sinne der Betroffenen diskutieren.