Sommerbaustellen A 113 und A 100 pünktlich fertiggestellt

Berliner Stadtautobahn
Bild: sp4764 - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 01.09.2017

Baustellen auf der Stadtautobahn A 113 und A 100 am Autobahndreieck Funkturm am 2. September beendet. Brücke West wird für Lkw gesperrt

Die Instandhaltungsmaßnahmen auf zwei Autobahnabschnitten der A 113 und der A 100 werden am 2. September pünktlich zum Ende der Sommerferien fertiggestellt.

Ab dem 02.09.2017 um 0.00 Uhr wird die BAB A 113 planmäßig wieder auf beiden Fahrtrichtungen durchgängig für den Verkehr freigegeben. Damit steht die BAB A 113 zum Ende der Sommerferien für die Rückreisewelle am Wochenende wieder voll zur Verfügung. Die Anschlussstellen Stubenrauchstraße und Adlershof werden im Laufe des Wochenendes (02. und 03.09.) ebenfalls für den Verkehr freigegeben.

Mit der Baumaßnahme wurden Alkali-Kieselsäure-Schäden („Betonkrebs“) im Abschnitt zwischen Adlershof und Späthstraße beseitigt. Auf beiden Richtungsfahrbahnen wurde die geschädigte Betondecke vollständig durch Asphalt ersetzt. Alle Bauleistungen konnten trotz der widrigen Witterungsumstände durch den flexiblen Einsatz und erhöhten Koordinierungsaufwand aller Beteiligten planmäßig fertiggestellt werden. Derzeit erfolgt der Rückbau der Verkehrssicherung auf dem Streckenabschnitt.

A 100, Brücke West wird für Fahrzeuge über 2,8 t und 2,20 m Breite gesperrt
Die Instandsetzungsarbeiten am Fahrbahnbelag auf der Brücke West über die Halenseestraße Ost im Bereich der Überleitungsfahrbahn zur BAB A 115 (AVUS) werden ebenfalls zum Ferienende fertiggestellt. Bei weiterhin guten Witterungsbedingungen können die Bauarbeiten bis zum 02.09.2017, 5.00 Uhr, abgeschlossen werden.

Allerdings wurden bei den Instandsetzungsarbeiten irreparable Schäden an der Brückenkonstruktion festgestellt. Daher ist es erforderlich, die Brücke für Lkw über 2,8 t und 2,20 m Breite zu sperren. Für Kraftfahrzeuge bis 2,8 t und einer Breite bis 2,20 m ist die Brücke auf einem Fahrstreifen mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 40 km/h befahrbar.

Alle anderen Fahrzeuge einschließlich Busse werden an der Anschlussstelle Messedamm von der BAB A 100 abgeleitet und unter dem ICC über den Kreuzungspunkt Messedamm/Halenseestraße wieder direkt auf die BAB A 115 (AVUS) geleitet.

Die Anschlussstelle Messedamm bleibt weiterhin für die Verkehrsteilnehmer in der bisherigen Form nutzbar. Eine entsprechende Beschilderung ist ausgewiesen.

Bildvergrößerung: A100, A115 Umleitungen
Bild: SenUVK