Gefahr von Astbruch in Berliner Wäldern aufgrund des Neuschnees

Verschneiter Wald
Bild: Berliner Forsten
Pressemitteilung vom 31.01.2017

In der Nacht zum 31. Januar sind im Südosten der Stadt bis zu 12 cm Neuschnee gefallen. In Folge der milden Temperaturen führt die Last des Nassschnees zu zahlreichen Ast- und Kronenbrüchen bei den Waldbäumen.

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz rät daher in den kommenden Tagen zu erhöhter Aufmerksamkeit beim Waldbesuch, da weiter mit herabstürzenden Ästen gerechnet werden muss.
Auf die Nutzung von Kopfhörern sollte in jedem Fall verzichtet werden.