Inhaltsspalte

Förderprogramm Lastenräder und Fahrradanhänger für Bezirksschornsteinfeger*innen des Landes Berlin

Schornsteinfeger auf dem Lastenrad
Bild: Schornsteinfeger-Innung Berlin, Skrobek

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz unterstützt die im Land Berlin bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerinnen und Bezirksschornsteinfeger bei der umweltfreundlichen Abwicklung ihres Dienstverkehrs. Das dafür aufgelegte „Berliner Förderprogramm Lastenräder und Fahrradanhänger für Bezirksschornsteinfeger*innen“ wird aus Mitteln des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK 2030) finanziert. Kern des Programms ist eine finanzielle Unterstützung bei der Beschaffung von Lastenrädern und Fahrradanhängern. Die etwa 200 in Berlin tätigen Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger legen jeweils etwa 10.000 km pro Jahr mit dem Auto zurück. Schätzungsweise 50 Prozent der Fahrten können mit dem Lastenrad bewältigt werden.

Ziel des Förderprogramms ist es, eine emissionsfreie, lärmreduzierte und platzsparende Mobilität durch die Umstellung auf nachhaltige Antriebe im Wirtschaftsverkehr zu unterstützen. So soll die Nutzung von fossilen Kraftstoffen im Berliner Verkehr verringert werden und ein wichtiger Beitrag zum Berliner Luftreinhalteplan sowie zum Lärmaktionsplan Berlins geleistet werden.

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind alle Bezirksschornsteinfegerinnen und –feger, welche für die Betreuung von Kehrbezirken im Land Berlin zuständig sind.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Beschaffung von Lastenrädern und Fahrradanhängern zum Transport von Lasten, die Bezirksschornsteinfegerinnen und -feger für die Wahrnehmung ihrer Aufgabe mit sich führen. Die Lastenräder können dabei als baulich einspurige oder mehrspurige Fahrräder konstruiert sein. Gefördert werden sowohl Lastenräder mit als auch ohne einen unterstützenden elektrischen Motor.

Zuwendungsfähig ist die Neubeschaffung von Lastenrädern, E-Lastenrädern sowie zum Lastentransport vorgesehenen Fahrradanhängern. Nicht zuwendungsfähig ist daher die Beschaffung von gebrauchten Lastenrädern, E-Lastenrädern sowie zum Lastentransport vorgesehenen gebrauchten Fahrradanhängern.

Wie hoch ist die Förderung und welche Laufzeit hat das Programm?

Die Laufzeit des Förderprogramms erstreckt sich bis zum Dezember 2021. Gefördert wird eine Beschaffung in diesem Zeitraum wie folgt:

  • Lastenräder ohne elektrische Unterstützung: 33,00 %, jedoch maximal 600,00 € inkl. USt.
  • Lastenräder mit elektrischer Unterstützung: 33,00 %, jedoch maximal 1.200,00 € inkl. USt.
  • Fahrradanhänger zum Lastentransport: 33,00 %, jedoch maximal 500,00 € inkl. USt.

Wie und wo stelle ich den Antrag?

Für die Bewilligung einer Förderung bedarf es eines schriftlichen Antrags.

  • Antragsformulare sind auf der Website der Schornsteinfeger-Innung im internen Mitgliederbereich erhältlich.
  • Der Antrag ist unter Verwendung des Antragsformulars und Beifügung der erforderlichen Unterlagen einzureichen bei der Schornsteinfeger-Innung Berlin: Westfälische Straße 87, 10709 Berlin
  • Der Abschluss eines Kaufvertrages über den Gegenstand der Förderung darf nicht vor der Bewilligung der Förderung erfolgen.
  • Zuständige Bewilligungsbehörde ist die Senatsverwaltung für Umwelt.

Sonstiges

Die hier dargestellten Informationen stellen einen groben Überblick über die Fördermodalitäten dar. Für genaue und verbindliche Informationen nutzen Sie bitte die durch die Schornsteinfeger-Innung zur Verfügung gestellten Informationen.

Antragsunterlagen