2. Strategiekonferenz Wohnungslosenhilfe

2. Strategiekonferenz der Wohnungslosenhilfe - Blick in den gefüllten Konferenzsaal
Bild: SenIAS

Auch die zweite Berliner Strategiekonferenz Wohnungslosenhilfe war ein großer Erfolg und ein weiterer Meilenstein in diesem wichtigen Partizipationsprozess zur Bekämpfung der Wohnungslosigkeit in Berlin.

An erster Stelle möchten wir uns herzlich bei allen beteiligten Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleitern, Teilnehmenden und Podiumsgästen bedanken. Seit Januar 2018 arbeiteten neun Arbeitsgruppen bestehend aus verschiedenen Akteurinnen und Akteuren, die in der Wohnungslosenhilfe tätig sind, mit viel Engagement an verschiedenen Schwerpunktthemen.

Am 10.10.2018 wurden final die Ergebnisse aus diesem Prozess im Festsaal Kreuzberg von den AG-Koordinatorinnen und Koordinatoren vorgestellt. Das Problem der Wohnungslosigkeit ist ein sehr komplexes Querschnittsthema. Daher ergaben sich einige Ergebnisse die AG übergreifend bedeutsam sind. Hierzu gehören zum Beispiel Forderungen nach der:
• Schaffung zielgruppenspezifischer Angebote
• Verbesserung der Informationsangebote mit einer adressatengerechten Gestaltung
• Einführung landesweit einheitlicher Standards
• Aufstockung des Personals und dem Ausbau der Beratungsstellen
• die Förderung der Zusammenarbeit und des Informationsaustauschs der unterschiedlichen Akteure.

Im anschließenden Austausch hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit sich zu vernetzen, Meinungen, Kritik, Anregungen und Projektideen zu diskutieren. Hier standen die Ergebnisse im Wändewald als Druckversion ein weiteres Mal zu Verfügung und konnten durch Moderationskarten direkt vor Ort kommentiert und beurteilt werden.

Abschließend folgte eine Podiumsdiskussion mit folgenden Teilnehmenden:

Reinhard Naumann
Bezirksbürgermeister Charlottenburg-Wilmersdorf
als Vertreter der Bezirke

Barbara Eschen
Direktorin vom Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
als Vertreterin der LIGA Berlin

Hermann Pfahler
Sprecher der Landesarmutskonferenz Berlin
als Vertreter für einen Zusammenschluss der Berliner Wohnungslosenhilfe

In der Podiumsdiskussion wurden die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen diskutiert und kommentiert. Abschließend folgten die Schlussworte durch die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach. Die Gesamte Diskussion, die Ergebnispräsentationen der Koordinatorinnen und Koordinatoren und das Abschlusswort der Senatorin finden Sie in Form von Audioaufnahmen.

Das Format der Strategiekonferenz in Begleitung durch Arbeitsgruppentreffen hat es ermöglicht für das Thema Wohnungslosigkeit eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit zu schaffen und allen interessierten und essentiellen Akteurinnen und Akteuren die Chance geboten, den Prozess zu begleiten und aktiv mitzugestalten. Als Resultat erhalten wir nun alle wichtigen Perspektiven, um für Berlin neue Leitlinien formulieren zu können.

Orientiert an den Ergebnissen der Arbeitsgruppen und der beiden Konferenzen werden nun neue Leitlinien inklusive eines Maßnahmenkataloges formuliert. Ziel ist es, im Herbst 2019 einen Senatsbeschluss herbeizuführen.
Wir möchten die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure auch in Zukunft an der Weiterentwicklung der Wohnungslosenhilfepolitik beteiligen. Daher freuen wir uns, dass einige Arbeitsgruppen ihre Arbeit in unterschiedlichen Formaten fortgesetzt haben. So ist beispielsweise angedacht, zu einzelnen Themenschwerpunkten Fachtagungen durchzuführen. Um die nun begonnene Vernetzung der unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure zu festigen und die breite Beteiligung weiter aufrecht zu erhalten, wird es jährlich eine Strategiekonferenz geben.

Die nächste Strategiekonferenz findet am 28. Oktober 2019 statt.