Inhaltsspalte

5. Strategiekonferenz zur Wohnungslosenhilfe

Bild 5. Strategiekonferenz
Bild: tupungato – depositphotos.com

Unter dem Leitmotiv „Rückblick – Zwischenstand – Ausblick“ fand vom 31. Mai bis 8. Juni die 5. Berliner Strategiekonferenz zur Wohnungslosenhilfe im Online-Format statt. Zahlreiche engagierte Fachleute der Wohnungslosenhilfe, Sozialarbeitende, obdachlose Menschen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Politikerinnen und Politiker kamen in Gesprächsrunden und täglichen Websessions zu einem Austausch zusammen. Dabei zogen sie eine Bilanz des 2016 angestoßenen Berliner Strategieprozesses zur Wohnungslosenhilfe und sprachen über die Aufgaben und Herausforderungen der kommenden Jahre.

Die Themen der Strategiekonferenz reichten von Projekten wie Safe Places und der 2. Nacht der Solidarität 2022 bis zu der medizinischen Versorgung wohnungsloser Menschen und der Gesamtstädtischen Steuerung der Unterbringung (GStU).

Die zentrale Frage lautete: Was muss getan werden, damit Berlin das von der EU formulierte Ziel erreicht, Obdachlosigkeit bis zum Jahr 2030 zu beenden? In der Abschlussveranstaltung mit Senatorin Elke Breitenbach wurde der Blick dafür unter anderem nach Finnland auf das dort mit großem Erfolg praktizierte Modell Housing First gerichtet.

Programm und Zugangsinformationen - 5. Strategiekonferenz Wohnungslosenhilfe

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (880.3 kB)

31. Mai 2021: Auftaktveranstaltung

Mit:

Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte
Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
Alexander Fischer, Staatssekretär für Arbeit und Soziales
Dr. Gabriele Schlimper, Landesgeschäftsführerin – Der Paritätische Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin e. V.
Dr. Sascha Facius, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. (Moderation)

1. Juni-7. Juni 2021: Websessions

Session 1: Weiterentwicklung der Hilfen nach §§ 67 ff. SGB XII zum Beispiel Haushalte mit minderjährigen Kindern

Mit:

Ingo Bullermann, Neue Chance gGmbH
Benita von Davier, Interkulturelle Wohnhilfen gGmbH
Veronika Haslinger, Bezirksamt Neukölln
Ingrun Hoffknecht, Bürgerhilfe gGmbH
Karen Holzinger, Berliner Stadtmission e. V.
Alicia Königer, BORA e. V.
Ansgar Schütz, ADV gGmbH
Daniela Radlbeck, Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin e. V. (Moderation)
Ina Zimmermann, Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V. (Moderation)

Session 1 Weiterentwicklung der HzUe

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (232.5 kB)

Session 2: 2. Nacht der Solidarität 2022 – Vorstellung und Diskussion der bisherigen Planung

Mit:

Barbara Rehbehn, Verband für sozial-kulturelle Arbeit e. V.
Roderich Pohl, Selbstvertretung wohnungsloser Menschen e. V.
Prof. Dr. Susanne Gerull, Alice Salomon Hochschule Berlin (Moderation)

Session 2 Zweite Nacht der Solidaritaet 2022 Teil 1

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (44.1 kB)

Session 2 Zweite Nacht der Solidaritaet Teil 2

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (530.6 kB)

Session 3: EU-Bürgerinnen und EU-Bürger in der Wohnungslosenhilfe – Wo stehen wir heute? Wie gut gelingt die Umsetzung der neuen Leitlinien?

Mit:

Svenja Ketelsen, GEBEWO pro gGmbH
Hannelore Berdich, Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., TRIA – Aufsuchende mehrsprachige Beratung
Kirsten Grobe-Prieß, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf (Soziale Wohnhilfe)
Diana Botescu, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (Abteilung Integration)
Karsten Krull, ehemals Wohnungslosentagesstätte Warmer Otto – Berliner Stadtmission e.V. (Moderation)

Session 4: Testen, Impfen, Quarantäne – Wie können und sollen obdachlose Menschen vor Covid19 geschützt werden?

Mit:

Mark Seibert, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Krisenstab
Darius Savelsberg, Koordinator Test- und Impfteams der Berliner Stadtmission
Christin Recknagel, GEBEWO pro gGmbH, Praxiskoordination der Arztpraxis am Stralauer Platz
Nina Przyborowski, Bezirksamt Mitte von Berlin, Abteilung Gesundheitsamt
Sabrina Niemietz, Koordinierungsstelle der Berliner Kältehilfe (Moderation)
Jens Aldag, Koordinierungsstelle der Berliner Kältehilfe (Moderation)

Session 4 Testen Impfen Quarantaene

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (989.7 kB)

Session 5: Soziales Wohnraummanagement – Wie umgehen mit dem knappen Gut Wohnung?

Mit:

Ingo Malter, Geschäftsführer bei STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH
Mario Hilgenfeld, Leiter Wohnungswirtschaft/-politik beim BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V.
Dr. Ulrike Hamann, Vorstandsmitglied der Wohnraumversorgung Berlin (WVB)
Jürgen Kroggel / Nils Wohltmann, Sozialarbeiter der Immanuel Beratung Spandau
Christian Fender, Arbeitskreis Wohnungsnot (Moderation)
Claudia Nickel, Arbeitskreis Wohnungsnot (Moderation)

Session 5 Soziales Wohnraummanagement Teil 1

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (677.0 kB)

Session 5 Soziales Wohnraummanagement Teil 2

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (712.6 kB)

Session 5 Soziales Wohnraummanagement Teil 3

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (520.7 kB)

Session 6: Prävention von Wohnraumverlust – Präsentation der Abfrage der Bezirke zum Umgang mit Räumungsklagen im Jahr 2019 und Vorstellung des Erklärvideos „Was tun bei Mietschulden?“

Mit:

Carsten Jung, casa nostra – Integrative Hilfen e. V.
Michael Kraft, Berliner Stadtmission e. V.
Silke Freialdenhofen, Senatsverwaltung Integration, Arbeit und Soziales
Dagmar von Lucke, Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. (Moderation)
Michael Hoffmann, Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. (Moderation)

Session 6 Praevention von Wohnraumverlust

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (1.5 MB)

Session 7: Safe Places – ein Modellprojekt für obdachlose Menschen in Berlin

Mit:

Kevin Hönicke, Sozialstadtrat Lichtenberg
Knut Mildner-Spindler, Sozialstadtrat Friedrichshain-Kreuzberg
Jörg Richert, KARUNA e. V.
Ulrich Neugebauer, Leitung der Kältehilfe bei der Berliner Stadtmission e. V.
Jana Grösche, Sozialarbeiterin bei der Berliner Stadtmission e. V.
Stefan Strauß, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (Moderation)

Session 7 Safe Places Teil 1

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (135.1 kB)

Session 7 Safe Places Teil 2

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (2.2 MB)

Session 7 Safe Places Teil 3

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (10.7 MB)

Session 8: Medizinische Versorgung wohnungsloser Menschen in Berlin - Aktuelle Situation und Perspektiven

Mit:

Ekkehard Hayner, Geschäftsführer der GEBEWO – Soziale Dienste – Berlin gGmbH
Katrin Schwabow, Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg (HVD)
Sonia Lech, Forschungsnetzwerk Wohnungslosigkeit und Gesundheit der Charité
NN, Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Kai-Gerrit Venske, Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. (Moderation)

Session 8 Medizinische Versorgung Teil 1

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (928.6 kB)

Session 8 Medizinische Versorgung Teil 2

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (1.2 MB)

Session 8 Medizinische Versorgung Teil 3

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (1.7 MB)

Session 9: Das Projekt „Gesamtstädtische Steuerung der Unterbringung“ (GStU) – Was heißt hier „bedarfsgerecht“?

Mit:

Michael Braun, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (GStU)
Katharina Mühlbeyer, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (GStU)
Kerstin Engelke, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Kirsten Grobe-Prieß, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf (Soziale Wohnhilfe)
Hannah Kreinsen, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (GStU) (Moderation)

Session 9 GStU

Das Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (1.4 MB)

8. Juni 2021: Abschlussveranstaltung

Mit:

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
Juha Kaakinen, Geschäftsführer der Y-Foundation
Prof. Dr. Volker Busch-Geertsema, GISS Gesellschaft für innovative Sozialforschung e. V.
Dr. Sascha Facius, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. (Moderation)