Inhaltsspalte

Fragen zum Bundes-Teilhabe-Gesetz - leichte Sprache

Was ist das Bundes-Teilhabe-Gesetz?

Personen bilden Deutschlandumrisse

Das Bundes-Teilhabe-Gesetz heißt kurz: BTHG.
Das Gesetz ist für Menschen mit Behinderung.
Für die Menschen soll durch das Gesetz:
• Die Teilhabe besser werden.
• Und die Selbst-Bestimmung besser werden.

Welt

Das BTHG ist entstanden durch die:
UN-Behinderten-Rechts-Konvention.
Eine Konvention ist wie ein Vertrag.
Mehrere Länder haben den Vertrag unterschrieben.
Das heißt, die Länder sind mit dem Vertrag einverstanden.
Deutschland hat den Vertrag 2009 unterschrieben.

gleiche Rechte

Im Vertrag steht zum Beispiel:
Menschen mit Behinderung sollen überall mitmachen können.
Darum soll es keine Barrieren geben.
Alle Menschen sollen die gleichen Rechte haben.

2017 hat Deutschland mit dem BTHG angefangen.
Da gab es die ersten Änderungen.
Bis 2023 sollen alle Änderungen umgesetzt sein.

Was sind die Ziele vom BTHG?

Arbeitssitzung

Die Ziele vom BTHG sind:
• Das Leben von Menschen mit Behinderung en verbessern.
• Die Gesellschaft inklusiver zu machen.

Das Gesetz verändert die Eingliederungs-Hilfe.
Die Eingliederungs-Hilfe gehört nicht mehr zur Sozial-Hilfe.
Das ist eine sehr große Veränderung.

Was ist das BTHG-Projekt?

Gruppe II

Das BTHG-Projekt ist eine Arbeits-Gruppe.
Das BTHG-Projekt ist für die Änderungen aus dem BHTG
in Berlin zuständig.
Viele Stellen arbeiten dafür zusammen.
Die Leitung vom Projekt hat die:
Senats-Verwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.
Das ist ein Amt.
Das Amt ist zuständig für die Eingliederungs-Hilfe.

Was sind die Ziele vom BTHG-Projekt?

Handschlag

Das BTHG-Projekt in Berlin hat diese Ziele:
• Das Leben von Menschen mit Behinderungen verbessern.
• Die Teilhabe in allen Lebens-Bereichen verbessern.
• Das BTHG in Berlin so gut wie möglich umsetzen.
• Das Geld für Teilhabe in Berlin so gut wie möglich einsetzen.

Netzwerk

Das Projekt:
• Unterstützt alle Stellen für eine gute Zusammen-Arbeit.
• Bereitet Mitarbeiter in Ämtern gut auf die neuen Gesetze vor.

Zusammen-Arbeit im BTHG-Projekt in Berlin

Gruppe III

Interessens-Vertretern von Menschen mit Behinderung
werden im BTHG-Projekt beteiligt.
Interessens-Vertreter vertreten die Interessen
von Menschen mit Behinderung.

Gruppe aus unterschiedlichen Personen

Ein Teilhabe-Beirat wurde eingerichtet.
Der Teilhabe-Beirat ist auch eine Art Arbeits-Gruppe.
Im Teilhabe-Beirat sind:
• Die Landes-Beauftragten für Menschen mit Behinderung,
• Verbände für Menschen mit Behinderungen,
In einem Verband arbeiten Menschen zusammen.
• Träger der Sozial-Hilfe,
• Träger der Eingliederungs-Hilfe,
Träger sind Ämter und das Land Berlin.
• Der Landes-Beauftragte für Psychiatrie,
• Vertretungen der Leistungs-Erbringer. Leistungs-Erbringer sind: Personen oder Firmen, die Leistungen der Eingliederungs-Hilfe erbringen. Zum Beispiel: Betreuung in einer Besonderen Wohn-Form.

Der Teilhabe-Beirat berät das Projekt.
Und gibt Tipps für Verbesserungen bei der Eingliederungs-Hilfe.
Der Beirat fördert den Austausch zwischen allen im Projekt.