Inhaltsspalte

Fragen zum Antrag auf Eingliederungshilfe - leichte Sprache

Sie bekommen schon Eingliederungs-Hilfe. Müssen Sie dann einen neuen Antrag stellen?

Person im Rollstuhl füllt einen Antrag aus

Nein.
Sie müssen nur einen neuen Antrag stellen:
Wenn Ihr Antrag zum 31.12.2019 beendet war.
Sie müssen erst dann einen neuen Antrag stellen:
Wenn Ihre Hilfe beendet ist.
Bis dahin bekommen Sie weiter Eingliederungs-Hilfe.

Ihre Eingliederungs-Hilfe endet bald. Was müssen Sie tun?

Antrag

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1. Sie bekommen eine Einladung vom Teilhabe-Fach-Dienst.
In der Einladung steht ein Termin für ein Gespräch.
Dort wird gemeinsam besprochen:
Wie soll es für Sie weiter gehen?

Briefumschlag

2. Sie müssen nicht auf den Brief vom Fach-Dienst warten.
Sie können sich selbst beim Fach-Dienst Soziales melden.

Eine Person telefoniert

Schreiben Sie einen Brief.
Oder rufen Sie einfach an.
Oder gehen Sie zum Fach-Dienst.
Dann machen Sie einen Termin aus.

Wo stellen Sie einen Antrag auf Eingliederungs-Hilfe?

Amtsgebäude

Sie sind erwachsen?
Sie haben Anspruch auf Eingliederungs-Hilfe?
Dann stellen Sie den Antrag beim:
Teilhabe-Fach-Dienst Soziales.
Der Fach-Dienst ist im Sozial-Amt in Ihrem Bezirk.

Gruppe mit unterschiedlichen Personen

Anträge für Kinder und Jugendliche stellen Sie beim:
Teilhabe-Fach-Dienst Jugend im Jugend-Amt in Ihrem Bezirk.

Mann im Rollstuhl wird geschoben

Sie bekommen Ihr Geld von einem Amt außerhalb von Berlin?
Oder Sie bekommen persönliche Assistenz?
Dann bekommen Sie Ihr Geld vom LAGeSo.
Das ist das Landes-Amt für Gesundheit und Soziales.

Adressen:
Ämter für Soziales
Jugend-Ämter
Landes-Amt für Gesundheit und Soziales

Müssen Sie etwas zur Eingliederungs-Hilfe dazu zahlen?

Bargeld

Sie bekommen Eingliederungs-Hilfe.
Und Sie verdienen selber Geld oder Sie bekommen Rente.
Oder Sie haben ein Vermögen.
Dann müssen Sie vielleicht Geld dazu bezahlen.
Wenn Sie über dem Frei-Betrag liegen.

Geld für unterschiedliche Dinge

Frei-Betrag heißt:
• Soviel Geld dürfen Sie verdienen.
• Oder als Rente bekommen.
• Oder als Vermögen haben.
Vom Frei-Betrag brauchen sie nichts abgeben.
Durch das BTHG ist der Frei-Betrag viel größer geworden.

Drei Personen arbeiten an einem Tisch

Der Teilhabe-Fach-Dienst prüft:
1. Sie verdienen zuviel.
Dann müssen Sie einen Betrag dazu zahlen.
Der Fach-Dienst sieht das in Ihrer Steuer-Erklärung.
In der Steuer-Erklärung steht:
Soviel Geld verdienen Sie im Jahr.

zwei ältere Menschen erhalten Geld

2. Ihre Rente ist zu hoch.
Dann müssen Sie einen Betrag dazu zahlen.
Der Fach-Dienst sieht das im Renten-Bescheid.

3. Sie haben zu viel Vermögen?
Dann müssen Sie einen Betrag dazu zahlen.
Bis ein Teil vom Vermögen verbraucht ist.
Und bis das Vermögen den Frei-Betrag nicht mehr übersteigt.

Wird das Geld von Ihrem Partner auf die Eingliederungs-Hilfe angerechnet?

Frau und Mann Arm in Arm

Seit 1.1.2020 wird Geld vom Partner nicht mehr angerechnet.
Sie bekommen Eingliederungs-Hilfe.
Auch wenn Ihr Partner gut verdient.
Oder wenn Ihr Partner viel Geld hat.

Bargeld

Das Amt fragt Sie trotzdem nach dem Geld Ihres Partners.
Nach dem Einkommen und Vermögen.
Das hat einen Grund.
Sie leben mit einem Partner oder Kindern im Haushalt:
Dann erhöht sich Ihr Frei-Betrag.
Der Frei-Betrag wird nach dem Geld vom Partner berechnet.
Oder nach dem Geld der Kinder.

Ich bin mit etwas nicht einverstanden? An wen kann ich mich wenden?

Drei Personen sitzen an einem Tisch

Wenden Sie sich an den zuständigen Teilhabe-Fach-Dienst.
Oder gehen Sie in eine Beratungs-Stelle.
Zum Beispiel:
Die Ergänzende unabhängige Teilhabe-Beratung.
Kurz EUTB.
Hier finden Sie weitere Infos zur EUTB .

EUTB

Eine Person zeigt auf sich selbst

Die EUTB ist für:
Menschen mit Behinderung und Ihren Angehörigen.
Sie bekommen dort eine unabhängige Beratung.
Unabhängig heißt:
Die Beratung richtet sich nach Ihren Bedürfnissen.

Der Teilhabe-Fach-Dienst hat viele Infos über mich. Was ist mit dem Daten-Schutz?

Unterschrift

Sie haben einen Antrag auf Eingliederungs-Hilfe gestellt.
Ihr Sach-Bearbeiter hat Sie darum gebeten:
Bitte unterschreiben Sie eine Einwilligung zum Daten-Schutz.
Einwilligung heißt:
Sie sind mit der Erklärung zum Daten-Schutz einverstanden.
Sonst kann Ihr Antrag nicht bearbeitet werden.

Der Teilhabe-Fach-Dienst muss manchmal Daten weiter geben.
Zum Beispiel an das Gesundheits-Amt.

Datenschutz

Sie unterschreiben:
Der Fach-Dienst darf Daten von mir weiter geben.
Wenn es wichtig und nötig ist.
Damit Ihr Antrag bearbeitet werden kann.
Sonst darf niemand Ihre Daten bekommen.

Sie können die Daten-Schutz-Erklärung immer widerrufen.
Das heißt:
Sie sagen dann: ich bin nicht mehr damit einverstanden.

Gehörlose brauchen manchmal einen Dolmetscher. Wer bestellt und bezahlt den Dolmetscher?

Gebärdendolmetscher

Sie sind im Eingliederungs-Verfahren?
Ihr Antrag auf Eingliederungs-Hilfe wird noch bearbeitet?
Dann ist der Teilhabe-Fach-Dienst Soziales zuständig.
Der Fach-Dienst bestellt den Dolmetscher.
Der Fach-Dienst bezahlt den Dolmetscher.

Frau telefoniert

Sie bekommen schon Eingliederungs-Hilfe?
Dann müssen Sie den Dolmetscher bestellen.
Oder jemand den Auftrag geben.
Dann müssen Sie den Dolmetscher bezahlen.
Oder jemand den Auftrag geben.

Die Kosten für Dolmetscher können Sie
über die Eingliederungs-Hilfe bekommen.