Die Jury

Skyline Berlin in Regenbogenfarben
Bild: LADS

Um Lesbische* Sichtbarkeit auf allen Ebenen dieses Preises umzusetzen und um die Deutungshoheit für vorbildhaftes lesbisches Engagement lesbischen Zusammenhängen zu überlassen, entscheidet eine fünf-köpfige lesbische Expertinnen-Jury über die Gewinnerin.

Die Jury wählt aus den eingereichten Nominierungen zunächst drei Nominierten für eine Shortlist aus und bestimmen danach und unter diesen die endgültige Gewinnerin, die erst auf der Preisverleihung bekannt gegeben wird.

Die Preisträgerin soll grundsätzlich jeweils im Folgejahr selbst Teil der Jury werden.

Die Jury 2018

Zu den Juryangehörigen 2018 für den Berliner Preis für Lesbische Sichtbarkeit gehörten:

  • Ina Rosenthal
  • Ria Klug
  • Sam Lesniewicz
  • Stephanie Kuhnen
  • Ute Hiller