Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

FAQ

Alte Münze von hinten
Alte Münze
Bild: BIM GmbH/Eckel

Wer ist für das Projekt zuständig?

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa ist federführend für die Ausgestaltung der kulturellen Nutzung (Bedarfsträgerin). Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH ist federführend für die bauliche Sanierung. Beide arbeiten bei der Realisierung eng zusammen.
Im Rahmen der transparenten Liegenschaftspolitik stimmen sie sich im Steuerungsausschuss Konzeptverfahren ab, in dem außerdem die Senatsverwaltungen für Finanzen, für Stadtentwicklung und Wohnen, für Wirtschaft, Energie und Betriebe, die Senatskanzlei und der zuständige Bezirk als ständige Mitglieder vertreten sind.
Nutzungsvorschläge des für Kultur zuständigen Ministerium des Bundes wurden ebenso einbezogen wie Vorschläge von Vertreter*innen der freien Musikszene, der aktuellen Zwischennutzer*innen, der Koalition der freien Szene und der Stadtgesellschaft.
Die Alte Münze steht unter Denkmalsschutz. Deshalb wird das Denkmalschutzamt einbezogen.

Warum gibt es jetzt schon Bauaktivitäten vor Ort?

Der Beginn der Sanierungsmaßnahmen am Gebäudebestand ist auf Grund des zeitlichen Vorlaufs für Planung, Genehmigungsverfahren und Auftragsvergaben erst ab 2023 vorgesehen. Gleichwohl sind bereits immer wieder vermeintliche Bauaktivitäten vor Ort festzustellen.
 Hierbei handelt es sich um bauvorbereitende Untersuchungen im Zusammenhang mit der Erstellung von Gutachten zu Klärung von Detailfragen der Fachplaner.

Was ist der aktuelle kulturpolitische Kontext des Standortes Alte Münze?

Die Alte Münze soll mit dem Profil eines Kultur- und Kreativstandortes gesichert und entwickelt werden. Der Entwicklungsprozess muss im Kontext kulturpolitischer Bedarfe in der wachsenden Stadt Berlin verortet werden, für die Abgeordnetenhaus und Senat einen klaren strategischen Rahmen gesetzt haben. Die Koalitionsvereinbarung 2016-2021 und die Richtlinien der Regierungspolitik verdeutlichen die hohe Priorität des Themas „Räume“. Mit Maßnahmen wie dem Arbeitsraumprogramm, Neubauvorhaben, Ankäufen von Liegenschaften oder der Nutzung von Landesliegenschaften für kulturelle Zwecke gibt es klare Lösungsansätze, um Räume für Kultur zu erhalten und der Verdrängung zu begegnen. Der Standort Alte Münze ist eine große Chance für Berlin, einen einzigartigen, lebendigen und vielfältigen Kulturort zu entwickeln.

Wann kann ich mich für einen Raum in der Alten Münze bewerben?

Eine Bewerbung ist derzeit nicht möglich. Die Alte Münze ist an Zwischennutzer*innen vermietet. Die Sanierung ist voraussichtlich 2026 abgeschlossen.

Wer entscheidet über die Nutzer?

Betreiber der Alten Münze soll eine gemeinwohlorientierter Träger werden. Die Vergabekriterien für die Nutzungen sollen von den in der Trägerstruktur zuständigen Gremien verabschiedet werden.