Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Arbeitsstipendien für Berliner Autorinnen und Autoren nichtdeutscher Sprache für 2022 ausgeschrieben

Pressemitteilung vom 23.03.2021

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt auch für das Jahr 2022 Arbeitsstipendien für Berliner Autorinnen und Autoren, die ihren Lebensmittelpunkt (nachgewiesener Hauptwohnsitz) in Berlin haben, aber nicht in deutscher Sprache schreiben. Für die Autorinnen und Autoren belletristischer Literatur soll in der Zeit des Stipendiums die Möglichkeit bestehen, Entwürfe zu realisieren, begonnene Arbeiten fortzuführen und Texte zu vollenden.

Die zehn Stipendien sind mit jeweils 24.000 € dotiert und werden voraussichtlich in zwölf monatlichen Teilbeträgen von 2.000 € ausgezahlt.

Die Jury wird nach Eingang der eingereichten Antragsunterlagen besetzt, um die Sprachen der Textproben zu berücksichtigen. Die Zusammensetzung der Jury wird voraussichtlich im September 2021 auf der Homepage der Senatsverwaltung für Kultur und Europa bekannt gegeben.

Beachten Sie bei der Antragstellung unbedingt die weiteren Hinweise im aktuellen Informationsblatt. Der Link zum Antragsformular sowie das Informationsblatt zur Ausschreibung können im Internet unter https://fms.verwalt-berlin.de/egokuef/ aufgerufen werden.

Die Bewerbungsfrist endet in diesem Jahr bereits am 11. Mai 2021 um 18 Uhr.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Antje Glawe (Tel.: 90228-281, antje.glawe@kultur.berlin.de)