Arbeits- und Recherchestipendien 2020 ausgeschrieben

Pressemitteilung vom 19.12.2019

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt im Jahr 2020 Arbeits- und Recherchestipendien im Bereich des Tanzes und der darstellenden und performativen Künste.

Die Stipendien sind für die künstlerische oder kuratorische Entwicklung von professionell ausgebildeten und/oder arbeitenden Tänzerinnen und Tänzern, Choreografinnen und Choreografen, Schauspielerinnen und Schauspielern, Performerinnen und Performern, Puppenspielerinnen und Puppenspielern, Regisseurinnen und Regisseuren, Dramaturginnen und Dramaturgen, Dramatikerinnen und Dramatiker sowie freien Gruppen in Berlin bestimmt.

Das Stipendium ist zur Förderung der künstlerischen oder kuratorischen Entwicklung von Berliner Künstlerinnen und Künstler und Berliner Kuratorinnen und Kuratoren bestimmt, insbesondere zur Erschließung neuer eigener Ideen und Ansätze. Aus diesem Grund soll den Stipendiatinnen und Stipendiaten die Möglichkeit zur Durchführung selbstgewählter Vorhaben, z.B. Forschung, Recherche oder Vorarbeit an einem bestimmten Thema bzw. zur Entwicklung von Projekten; zur Erschließung neuer/anderer Arbeitstechniken; etc. gegeben werden.

Die Stipendien sind mit bis zu 8.000 € dotiert; je nach Umfang des Arbeitsvorhabens können 4.000 €, 6.000 € oder 8.000 € beantragt werden.

Bewerbungsschluss ist der 30. Januar 2020 um 18 Uhr.

Der Link zum Online-Formular sowie das Informationsblatt mit Bewerbungsvoraussetzungen kann im Internet unter: https://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/darstellende-kunst/artikel.438580.php aufgerufen werden.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Stipendium ist Frau Dickmann, Tel. 90228-313, E-Mail: katrin.dickmann@kultur.berlin.de.