Corona-Virus
Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Ukraine
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine finden Sie auf berlin.de/ukraine

Georg Graf zu Castell-Castell erhält Verdienstkreuz am Bande

Pressemitteilung vom 14.02.2019

Der Staatssekretär für Kultur des Landes Berlin, Dr. Torsten Wöhlert, überreichte heute, 14. Februar 2019, dem Rechtsanwalt und Notar Georg Graf zu Castell-Castell das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war.

Mit seinem ehrenamtlichen Engagement für die bedeutende Sing-Akademie zu Berlin hat er die älteste gemischte Chorvereinigung der Welt bewahrt und maßgeblich weiterentwickelt. Heute ist sie eine der wichtigsten kulturgeschichtlichen sowie künstlerisch-pädagogischen Einrichtungen Berlins. Mit der Gründung der „Stiftung Berliner Sing-Akademie“ im Jahr 2017 hat Graf zu Castell-Castell als Vorstandsvorsitzender die Einrichtung einen bedeutenden Schritt weitergebracht. Die Berliner Sing-Akademie ist einer der künstlerisch anspruchsvollsten Oratorienchöre im Laienbereich, betreibt ein fruchtbares Bildungsprogramm mit der Universität der Künste zur Ausbildung angehender Chorleiter und ist im Besitz eines der reichhaltigsten Notenarchive der Stadt.

Staatssekretär Dr. Wöhlert betonte in seiner Laudatio, dass Graf zu Castell-Castell mit seinem über 15jährigen Wirken einen wichtigen Beitrag sowohl zur Bewahrung eines wichtigen kulturellen Erbes geleistet, als auch die Sing-Akademie zu Berlin zu einer zeitgemäßen und zukunftsfähigen Kultureinrichtung der Hauptstadt entwickelt habe. Sein Engagement und seine Leidenschaft verdienen große Anerkennung.

Das Land Berlin ist Georg Graf zu Castell-Castell zu Dank verpflichtet.