Presseeinladung: Veröffentlichung des Gutachtens zur Konzeptförderung 2020 bis 2023

Pressemitteilung vom 10.01.2019

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

hiermit lade ich Sie sehr herzlich zur Pressekonferenz zur Vorstellung und Veröffentlichung des Gutachtens zur Konzeptförderung 2020 bis 2023 ein.

Die Pressekonferenz findet am morgigen 11. Januar 2019 um 12 Uhr in den Räumen des Podewil (Konferenzraum 1, neben dem Foyer), in der Klosterstraße 68, 10179 Berlin statt.

Nach einleitenden Worten des Staatssekretärs für Kultur, Dr. Torsten Wöhlert, werden Ihnen die Gutachterinnen und Gutachter Frau Prof. Sandra Umathum (Professorin für Theaterwissenschaft und Dramaturgie), Frau Ute Büsing (Theater- und Literaturkritikerin) und Herr Frank Schmid (Journalist, Kritiker und Moderator) ihr Gutachten und ihre Empfehlungen vorstellen.

Sie sind herzlich eingeladen.

Hintergrund:
Aufgrund der Überarbeitung der Verwaltungsvorschrift, wurde der letzte Konzeptförderzeitraum um ein Jahr, bis Ende 2019, verlängert. In einem partizipativen Prozess unter Einbeziehung der Berliner Kunstszene wurde das Fördersystem für die Sparten Tanz sowie darstellende und performative Künste aller Genres im vergangen Jahr überarbeitet. Mit den neuen Verwaltungsvorschriften soll der wachsenden Interdisziplinarität der Sparten ein flexibles Fördersystem gegenübergestellt werden, das sowohl etablierten Akteurinnen und Akteuren längerfristige Planungsperspektiven ermöglicht als auch den Einstieg in das Fördersystem für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler erleichtert.