Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Europäisches Kulturerbe in Berlin erleben! – Abschluss der Summitwoche des ECHY mit dem Kulturerbe-Markt am 24.6.2018

Pressemitteilung vom 15.06.2018

Vom 18. bis 24.6.2018 findet in Berlin und Potsdam der European Cultural Heritage Summit „Sharing Heritage – Sharing Values“ statt. Der Summit ist eine der zentralen europäischen Veranstaltungen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 und wird gemeinsam vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK), Europa Nostra und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz als Gastgeber veranstaltet.

Auch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa zeigt mit einer Reihe von Veranstaltungen und durch die Unterstützung von Projekten auf, wo das europäische Kulturerbe in Berlin lebt, wo es Teil des Alltags ist, wie aktuell es ist und welche kulturellen Bezüge Berlin zu Europa hat. Denn Kulturerbe heißt nicht nur den Blick zurück auf Vergangenes, sondern auch auf das Heute und die Zukunft zu richten.

Zum Abschluss und Höhepunkt der ECHY-Summit-Woche verwandelt sich der Gendarmenmarkt – der ja selbst ein Produkt von Sharing Heritage ist (mit seinem aus dem Französischen abgeleiteten Namen, dem Französischem Dom, dem Hugenottenmuseum und dem klassizistischen Schauspielhaus) in einen bunten Infomarkt: Informationen rund um das europäische Kulturerbe – begleitet vom Berliner JugendJazzOrchester, einer Podiumsdiskussion mit dem Senator für Kultur und Europa und Tanz für alle mit der Pina Bausch Foundation! Der Mitmach- und Infomarkt „WIR ERBEN!“ wird von zahlreichen Initiativen und Institutionen aus den Bereichen des Denkmalschutzes, der Europapolitik, Erinnerungskultur und Kultur gestaltet.

Zur europäischen Kultur gehört der Sonntagsbrunch mit Live-Konzert. Daher wird der Markt mit einem kleinen, feinen Bühnenprogramm ergänzt: um 12.30 Uhr und 15.15 Uhr stellt das Berliner JugendJazzOrchester unter der Leitung von Mats Holmquist Jazzarrangements von Herbie Hancock, Thad Jones, Chick Corea und Mats Holmquist vor – open air und kostenfrei!

Um 13.00 Uhr wird die Frage „Ist Europas Kulturerbe der Kitt für die Gesellschaft der Zukunft?!“diskutiert. In der öffentlichen Podiumsdiskussion mit dem Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, unterstützt von den vier Podiumsgästen Ulrike Guérot, Shermin Langhoff, Annemie Vanackere und Thomas Ostermeier, geht es auf die Suche nach Wegen zu einem stärker vernetzten Europa. Denn wie vielfältig unser Kulturerbe ist, lässt sich kaum darstellen, aber wunderbar diskutieren.

Eine öffentliche Tanzstunde der Pina Bausch Foundation startet um 14.00 Uhr unter fachkundiger Anleitung, die mit Berlinerinnen und Berlinern die choreografierten Bewegungen der „Nelken-Line“ einübt. Ab 15.00 Uhr wird die Mitmach-Aufführung dann im Video festgehalten. Alle Tanzinteressierten sind hier zum Mitmachen eingeladen!

Das kulturelle Erbe hat einen universalen Wert für uns als Einzelne, als Gemeinschaften und als Gesellschaften. Und: Unser Erbe spielt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Zukunft Europas und für Berlin als multikulturelle Stadt und europäische Metropole. Indem unser kulturelles Erbe in den Fokus gerückt wird, kann die Vielfalt entdeckt und der interkulturelle Dialog über unsere Gemeinsamkeiten aufgenommen werden.

WIR ERBEN! Der Mitmach- und Infomarkt zum Europäischen Kulturerbejahr 2018, am 24.6., ab 11.00 bis 17.00 Uhr auf dem Gendarmenmarkt