Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Recherchestipendien Bildende Kunst 2018 vergeben

Pressemitteilung vom 14.06.2018

Im Bereich Bildende Kunst werden im Jahr 2018 Recherchestipendien à 8.000 € an 49 in Berlin lebende und arbeitende bildende KünstlerInnen und KünstlerIinnengruppen sowie an acht Kuratorinnen vergeben. Die Stipendien sind für die künstlerische bzw. kuratorische Weiterentwicklung im Bereich der bildenden Kunst bestimmt.

Der Jury für das Recherchestipendium Bildende Kunst gehörten in diesem Jahr an:
Selda Asal, Alice Creischer, Doreen Mende, Ana Teixeira Pinto, Moira Zoitl.

Insgesamt wurden 502 Anträge gestellt, von denen die Jury folgende 49 StipendiatInnen aus dem künstlerischen Bereich ausgewählt hat:

niv Acosta, Yalda Afsah, Fadi al-Hamwi, Angela Anderson, Adriana Arroyo, bankleer, Sebastian Bodirsky, Jenny Brockmann, Paula Bulling, Nadja Buttendorf, cinéma copains, Eleonore de Montesquiou, Nuray Demir, Yasmine Eid-Sabbagh, Ewa Einhorn/Karolin Meunier, Charlotte Eifler, Nezaket Ekici, Lamin Fofana, Claude Gomis, Guerilla Architects, Elie Habib (alias SISKA), Alex Head, Xenia Helms, Annett Ilijew, Rajkamal Kahlon, Francis Kamprath, Parastu Karimi, Kinga Kielczynska, Aleksander Komarov, Kunstblock and beyond, Merle Kröger, Kornelia Kugler, Sarah Lehnerer, Flo Maak, Mikk Madisson, Cameron Mathews, Alexej Meschtschanow, Marina Naprushkina, Dorothea Nold, Elske Rosenfeld, Neda Saeedi, Aykan Safoğlu, Pedro José Silva Vieira de Oliveira, Lucia Simon Medina, Can Sungu, Titre Provisoire, Suse Weber, Tina Wilke, Katrin Winkler.

Von den 502 Anträgen wurden folgende acht Stipendiatinnen aus dem kuratorischen Bereich ausgewählt:

Francesca Boenzi, Natasha Ginwala, Solvej Helweg Ovesen, Ulrike Jordan, Saskia Koebschall, Angelika Richter, Vera Tollmann, Miya Yoshida.

Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury ganz herzlich für die Unterstützung und wünscht den Geförderten viel Erfolg in ihrer künstlerischen bzw. kuratorischen Arbeit.