Einzelprojekt-, Einstiegs- und einjährige Spielstättenförderung 2018

Pressemitteilung vom 12.10.2017

Die Jury hat dem Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert zur Vergabe der Fördermittel an privatrechtlich organisierte Theater und Theater- und Tanzgruppen in Berlin ihre Empfehlungen für die Einzelprojekt-, Einstiegs- und einjährige Spielstättenförderung 2018 unterbreitet.

Die Jury hatte für das Förderjahr 2018 über:

  • 198 Einzelprojektanträge mit einem Gesamtvolumen von rund 7.873 Mio. €,
  • 121 Anträge auf Einstiegsförderung im Gesamtvolumen von rund 920 Tsd. €
  • und 12 Anträge auf einjährige Spielstättenförderung mit einem Gesamtvolumen von rund 822 Tsd. € zu entscheiden.

Vorbehaltlich des Haushaltsbeschlusses des Abgeordnetenhauses werden zur Förderung insgesamt

  • 27 Theater- und Tanzgruppen im Rahmen der Einzelprojektförderung,
  • 24 Stipendien im Rahmen der Einstiegsförderung und
  • 4 Spielstätten

empfohlen.

Übersicht der Förderungen

PDF-Dokument (63.1 kB) - Stand: Oktober 2017

Der Jury gehören folgende Personen an:
Heike Albrecht (Kuratorin und Dramaturgin für die Sparte Tanz), Stephan Behrmann (Theaterwissenschaftler, Dramaturg und Dozent für die Sparte Kinder-/ Jugendtheater), Natalie Driemeyer (Dramaturgin und Festivalleiterin für die Sparte Sprechtheater), Atif Hussein (Regisseur und Szenograph für die Sparte Puppen-/ Figurentheater), Christian Kesten (Regisseur, Komponist, Klang- und Intermedia-Künstler, Vokalist und Performer für die Sparte Musiktheater), Frank Schmid (freier Journalist, Moderator, Kritiker und Autor für die Sparte Tanz-/Tanztheater), Prof. Dr. Sandra Umathum (Theaterwissenschaftlerin, Dramaturgin und Dozentin für die Sparte Performance).

Staatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit.