Recherchestipendien Bildende Kunst 2017 vergeben

Pressemitteilung vom 04.07.2017

Im Bereich Bildende Kunst werden im Jahr 2017 Recherchestipendien à 8.000 € an 52 in Berlin lebende und arbeitende bildende Künstler*innen und Künstler*innengruppen sowie an acht Kurator*innen und Kurator*innengruppen vergeben. Die Stipendien sind für die künstlerische bzw. kuratorische Weiterentwicklung im Bereich der bildenden Kunst bestimmt.

Der Jury für das Recherchestipendium Bildende Kunst gehörten in diesem Jahr an:
Stéphane Bauer, Boris Buden, Elodie Evers, Adrienne Goehler und Nanna Heidenreich.

Insgesamt wurden 575 Anträge gestellt, von denen die Jury folgende 52 Stipendiat*innen aus dem künstlerischen Bereich ausgewählt hat:

Al-Badri Nelles GbR, Ana Alenso, Ulf Aminde, Patrizia Bach, Mareike Bernien, Ana Bilankov, Tina Born, Thomas Bratzke, Nele Brönner, Andreas Bunte, Alyssa DeLuccia, Ruben Dhers, SuperFuture, Katja Eydel, Larissa Fassler, Azin Feizabadi, Constanze Fischbeck, Moritz Frei, Simone Gilges, Lisa Glauer, Lola Göller, Sarah Harrison, Naomi Hennig, Klara Hobza, Annette Hollywood, Birgit Hölmer, Kerstin Honeit, Imri Kahn, Joachim Lengerer, Angelika Levi, Bernd Lützeler, Wouter Osterholt, Andrea Pichl, VIP (Künstlerinnenkollektiv), Merchan Pol, Marcio Emanuel Rodrigues Carvalho, Andreas Rost, Susanne Sachsse, Katya Sander, Romana Schmalisch, Maximilian Schmoetzer, Henrik Schrat, Maya Schweizer, Miloš Trakilović, Sencer Vardarman, Ivar Veermäe, Rui Vilela, Julien Villaret, Michael John Whelan, Gernot Wieland, Ina Wudtke, Miriam Yammad.

Von den 575 Anträgen wurden folgende acht Stipendiat*innen aus dem kuratorischen Bereich ausgewählt:

Pauline Doutreluingne, Katia Hermann, Bettina Elisabeth Knaup, Jürgen Köhler, Tina Sauerländer, Mavra Berlin, Anna Voswinckel, Florian Wüst.

Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury ganz herzlich für die Unterstützung und wünscht den Geförderten viel Erfolg in ihrer künstlerischen bzw. kuratorischen Arbeit.