Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung

Staatssekretärin Verbraucherschutz Antidiskriminierung Margit Gottstein
Margit Gottstein

Margit Gottstein

Staatssekretärin Verbraucherschutz und Antidiskriminierung

seit 09.12.2016

geboren am 01.11.1960 in Konstanz

E-Mail:
Kontakt
Telefon:
(030) 9013-0
Telefax:
(030) 9013-2000
Anschrift:
Salzburger Straße 21-25, 10825 Berlin

Beruflicher Werdegang

  • Januar 1987 – März 1987

    freie Mitarbeiterin der Zentralen Dokumentationsstelle der Freien Wohlfahrtspflege für Flüchtlinge, Bonn

  • August 1987 – Juni 1988

    Mitarbeiterin der Zentralen Beratungsstelle für ausländische Flüchtlinge, asylkundliche und soziale Beratung von Flüchtlingen
    Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Berlin

  • Februar 1989 – Juli 1989

    Mitarbeiterin beim Deutschen Evangelischen Kirchentag, Berlin (Markt der Möglichkeiten)

  • Juli 1989 – April 1995

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin, Fachbereich Politische Wissenschaft
    Lehr- und Forschungstätigkeit im Bereich der Migrations- und Flüchtlingsforschung

  • April 1995 – Oktober 2000

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den MdBs Amke Dietert and Marie-Luise Beck sowie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rahmen verschiedener Teilzeitverträge

  • Juni 1996 – November 2000

    Referentin für Asyl- und Flüchtlingspolitik (Teizeit)
    Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen

  • Dezember 2000 – August 2004

    Wissenschaftliche Koordinatorin des Arbeitskreises III der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen (Innen- und Rechtspolitik, Familie, Frauen, Jugend und Petitionen)

  • August 2004 – Mai 2011

    Referatsleiterin, Grundsatzfragen der Integrationspolitik
    Büro der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

  • Mai 2011 – Mai 2016

    Staatssekretärin – Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, Rheinland- Pfalz

  • seit 09.12.2016

    Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung

Schule und Ausbildung

  • Juni 1980

    Abitur am Staatlichen Aufbaugymnasium Meersburg

  • Studium der Politikwissenschaften und der Germanistik an der Albert-Ludwigs- Universität Freiburg und der Freien Universität Berlin

  • Dezember 1986

    Diplom in Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin, Abschluss

  • einjährige Ausbildung zur Mediatorin beim Mediationsbüro Mitte, Zertifikat 2006

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Amnesty international: Mitglied seit 1985, Mitarbeit in der Asylgruppe Berlin, Vorstandsmitglied der deutschen Sektion von 1988 – 1990, Mitglied im Internationalen Komitee für Mandatsfragen 1997 – 1999
  • Mitglied im Kuratorium der Stiftung Menschenrechte
  • Mitglied im Stiftungsrat von Pro Asyl