Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Justizpreis für herausragende Dissertation verliehen

Pressemitteilung vom 14.12.2021

Justizsenator Dr. Dirk Behrendt hat den Justizpreis „Berlin-Brandenburg – Carl Gottlieb Svarez 2021“ verliehen. Preisträgerin ist die Juristin Dr. Anita Schnettger. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und wird seit 2011 verliehen.

Hierzu erklärt Justizsenator Dr. Dirk Behrendt: „Ich freue mich sehr, dass mit der Dissertation eine Arbeit ausgezeichnet wurde, die sich mit zentralen europarechtlichen Fragen befasst. Frau Dr. Schnettger gratuliere ich herzlich zu diesem Preis.“

In ihrer mit der Höchstnote „summa cum laude“ bewerteten Publikation „Das Achtungsgebot nationaler Identität im Verbund – Schutzgehalt, Funktionen und gerichtliche Durchsetzung des Art. 4 Abs. 2 Satz 1 Var. 2 EUV“ befasst sich die Preisträgerin mit dem Verhältnis der nationalen Identität zum Unionsrecht. In der Begründung der Jury heißt es unter anderem: Gerade in einer Zeit, in der einerseits die Rechtseinheit der Europäischen Union betont wird, andererseits von Mitgliedstaaten der nationale Charakter des Rechts hervorgehoben wird, sei die Thematik hochaktuell.

Namensgeber des Preises ist der preußische Justizreformer Carl Gottlieb Svarez (1746-1798). Berlin und Brandenburg verleihen den Svarez-Preis im jährlichen Wechsel. Ausgezeichnet werden herausragende juristische Dissertationen, die höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen genügen und zugleich die Rechtsanwendung in der juristischen Praxis oder das Verständnis für die Grundlagen der Rechtsanwendung fördern.

Foto der Preisübergabe