Neue Möbel für die Berliner Justiz

Pressemitteilung vom 16.05.2019

Berlin schreitet mit der Stärkung der Justiz weiter voran. Neben 147 zusätzlich eingestellten Richterinnen und Richtern und Staatsanwältinnen und Staatsanwälten arbeiten wir auch an der Verbesserung der Arbeitssituation. Für einen Gesamtwert von 5,3 Mio. € erhalten die Bediensteten der Berliner Justiz derzeit ergonomische Büromöbel. 2.665 elektrisch höhenverstellbare Tische und 2.127 neue Bürostühle sind bereits bestellt. Heute half Justizsenator Dr. Dirk Behrendt bei der Möbelanlieferung am Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg.

Justizsenator Dr. Dirk Behrendt: „Zu lange wurde nur über den Zustand der Berliner Justiz nur wortreich beklagt. Der rot-rot-grüne Senat handelt. Die neuen Büromöbel sind dabei ein wichtiger Baustein, die Justiz zu modernisieren. Daneben erfreuen wir uns über die vielen Neueinstellungen in meinem Geschäftsbereich und arbeiten an der Modernisierung der IT. Zum Herbst werden auch räumliche Entlastungen am Landgericht endlich spürbar, die wir durch die Anmietung von Büroräumen am Saatwinkler Damm ermöglichen. Es geht voran.“

Senator Dr. Dirk Behrendt am Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg

Foto hier downloaden

JPG-Dokument (163.2 kB)