Coronavirus Covid-19

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Dr. Ulrike Picker wird Richterin am Bundesgerichtshof

Pressemitteilung vom 14.03.2019

Der Richterwahlausschuss zur Wahl von Richterinnen und Richtern für den Bundesgerichtshof hat heute Dr. Ulrike Picker aus Berlin gewählt. Frau Dr. Picker ist Richterin am Kammergericht Berlin. Ihre Ernennung zur Richterin am Bundesgerichtshof wird durch den Bundespräsidenten erfolgen.

Dazu erklärt Dr. Dirk Behrendt, Justizsenator: „Mit der Wahl von Frau Dr. Picker stärken wir den Bundesgerichtshof mit Fachkompetenz aus Berlin. Frau Dr. Picker hat sich als kluge Richterin insbesondere in Zivilsachen einen Namen gemacht und ist deshalb eine sehr gute Wahl. Ich wünsche ihr bei ihrer künftigen Tätigkeit weiterhin viel Erfolg.“

Derzeit sind von 152 Richterinnen und Richtern am Bundesgerichtshof acht aus Berlin. Dr. Ulrike Picker wurde am 17. Mai 1971 in Bonn geboren. Sie schloss ihre juristische Ausbildung 1999 mit dem zweiten Staatsexamen ab. 2001 folgte die Promotion. Anschließend war sie zunächst als Rechtsanwältin tätig. 2004 begann ihre Justiz-Karriere in der Hauptstadt bei der Staatsanwaltschaft Berlin. Von 2006 bis 2007 sprach sie als Beisitzerin in einer Zivilkammer am Landgericht Berlin Recht. 2007 bis 2008 war Frau Dr. Picker am Amtsgericht Charlottenburg, bevor sie 2008 zur Richterin am Landgericht ernannt wurde. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin war sie zwischen 2009 und 2011 an den Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin und von 2011 bis 2014 an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Nach einer weiteren Abordnung an das Kammergericht Berlin in 2015 wurde sie Anfang 2017 zur Vorsitzenden Richterin am Landgericht ernannt. Seit Januar 2018 ist Frau Dr. Picker Beisitzerin in einem Zivilsenat am Kammergericht Berlin.