Coronavirus Covid-19

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Einladung zur Konferenz „Kommunale Erinnerungskultur LSBTI-Geschichte“

Pressemitteilung vom 26.06.2018

Die Berliner Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung veranstaltet am 6. und 7. Juli die Konferenz „Entdecken – erinnern – sichtbar machen!“. Im Mittelpunkt steht die historisch-kritische Würdigung der Geschichte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI).

Konferenz: Freitag, 6. Juli 2018, 10:00 – 17:00 Uhr
im Roten Rathaus, Jüdenstraße 1, 10178 Berlin/ Louise-Schröder-Saal

LSBTI – Geschichts- City-Tour: Samstag, 7. Juli 2018, 11:00 – 13:30 Uhr
Treffpunkt am Moritzplatz

Die Geschichte von LSBTI ist geprägt von (straf-)rechtlicher und gesellschaftlicher Verfolgung, Diskriminierung und Tabuisierung. Viele individuelle Lebens- und Liebesgeschichten wurden vergessen, Aspekte der sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität verschwiegen. Berlin und andere Städte und Kommunen haben damit begonnen, diese Geschichte in den Blick zu nehmen. Ziel ist es, die LSBTI-Geschichte zum Bestandteil einer vielfältigen Erinnerungskultur werden zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bei Rückfragen: Michael Reis, Stellv. Pressesprecher, 030 9013 3644