Neue Kitaplätze für Berlin

bunter Treppenaufgang
Bild: SenBJF

Berlin braucht viele neue Kitaplätze. Denn viele junge Menschen kommen mit ihren Familien in die Stadt oder gründen hier eine Familie. Die Zahl der in Berlin geborenen Kinder ist höher als in vergangenen Jahren.

Immer mehr Eltern entscheiden sich dafür, dass ihr Kind eine Kita besucht, auch weil sie einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für ihre Kinder haben, die mindestens 1 Jahr alt sind.

Mit dem Kitabesuch erhalten die Kinder bereits beste Chancen in der vorschulischen Bildung. Die frühkindlichen Bildungsangebote in den Kitas bauen den Kindern wichtige Brücken ins Leben und sind ein wesentlicher Faktor für Chancengerechtigkeit. Die Eltern können Familie und Beruf leichter miteinander in Einklang bringen.

Für die Schaffung neuer Kitaplätze wurden in den Jahren 2018 und 2019 etwa 220 Millionen Euro investiert. Das Geld kam aus verschiedenen Förderprogrammen:
  • Förderprogramme des Bundes (ca. 60 Millionen Euro)
  • Landesprogramm “Auf die Plätze, Kitas, los!” (ca. 70 Millionen Euro)
  • MOKIB – Modulare Kita-Bauten (mindestens 75 Millionen Euro)
  • Platzgewinnungsprogramm (ca. 15 Millionen Euro)

Insgesamt konnten seit 2008 durch die Bundesprogramme zur „Kinderbetreuungsfinanzierung“ und durch das seit 2012 laufende Landesprogramm „Auf die Plätze, Kitas, los“ rund 64.000 Kita-Plätze geschaffen beziehungsweise vom Wegfall bedrohte Kita-Plätze erhalten werden. Das Fördervolumen seit Beginn der Förderung beträgt insgesamt rund 401 Millionen Euro.

Auf die Plätze, Kitas, los!

Aus dem Landesprogramm sind für die Jahre 2020/2021 rund 100 Millionen Euro bereitgestellt. Die Träger erhalten
  • bis zu 30.000 Euro pro Platz für Neu- und Erweiterungsbau
  • bis zu 20.000 Euro pro Platz für Aus- und Umbaumaßnahmen
  • 2.000 Euro pro Platz als Starthilfezuschuss

Seit 2012 entstanden mithilfe des Landesprogrammes fast 30.000 neue Kitaplätze.

Jahr Plätze
2012 2.172
2013 4.768
2014 2.447
2015 2.864
2016 3.393
2017 3.980
2018 4.204
2019 4.752

Das Landesprogramm zum Kita-Ausbau wird in den kommenden Jahren fortgesetzt. Es stößt auf sehr großes Interesse.

Für 2020 liegen bereits so viele Anträge vor, dass keine weiteren mehr entgegen genommen werden können.

MOKIB - Modulare Kita-Bauten für Berlin

Beim Kita-Neubau muss es wegen des dringenden Platzbedarf schnell gehen. Mit den neu konzipierten modularen Bauten verfolgt das Land Berlin ein Modellprojekt, um möglichst viele Kita-Plätze mit nur einem Planungsverfahren zu schaffen.

Modellfoto, MOKIB Typ M150
Kita-Modell Typ 120-150 Plätze
Bild: SenSW

Im Sommer 2019 fand eine europaweite Ausschreibung statt und im September 2019 konnten zwei Firmen mit der Errichtung der Modularen Kita-Bauten mit jeweils 136 Plätzen beauftragt werden. Die MOKIB-Kitas werden in Holzbauweise errichtet und erfüllen alle baulichen und pädagogischen Anforderungen an moderne und ökologische Kindertagesstätten.

Die MOKIB werden in neun Bezirken realisiert und es entstehen somit rund 1.220 neue Kita-Plätze in Berlin (siehe Map).