Neue Kitaplätze für Berlin

Berlin braucht viele neue Kitaplätze. Denn viele junge Menschen kommen mit ihren Familien in die Stadt oder gründen hier eine Familie. Die Zahl der in Berlin geborenen Kinder ist höher als in vergangenen Jahren.

Immer mehr Eltern entscheiden sich dafür, dass ihr Kind eine Kita besucht. Seit 2013 haben sie einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für ihre Kinder, die mindestens 1 Jahr alt sind.

Mit dem Kitabesuch erhalten die Kinder bereits beste Chancen in der vorschulischen Bildung. Die frühkindlichen Bildungsangebote in den Kitas bauen den Kindern wichtige Brücken ins Leben und sind ein wesentlicher Faktor für Chancengerechtigkeit. Die Eltern können Familie und Beruf leichter miteinander in Einklang bringen.

Für die Schaffung neuer Kitaplätze werden in den Jahren 2018 und 2019 mindestens 210 Millionen Euro investiert. Das Geld kommt aus verschiedenen Förderprogrammen:

  • Förderprogramme des Bundes (ca. 60 Millionen Euro)
  • Landesprogramm “Auf die Plätze, Kitas, los!” (ca. 60 Millionen Euro)
  • MOKIB – Modulare Kita-Bauten (mindestens 75 Millionen Euro)
  • Platzgewinnungsprogramm (ca. 15 Millionen Euro)

Auf die Plätze, Kitas, los!

Aus diesem Landesprogramm werden für die Jahre 2018 und 2019 insgesamt 60 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Träger der Kitas erhalten als Förderung:

  • Starthilfezuschuss (2.000 Euro pro Platz)
  • Aus- und Umbau (bis 10.000 Euro pro Platz)
  • Neu- und Erweiterungsbau (bis 20.000 Euro pro Platz)

Für die Jahre 2016 bis 2018 entstehen aus dieser Förderung viele neue Kita-Plätze:



Jahr Plätze durchschnittliche Fördersumme
2016 3 800 6.700 Euro pro Platz
2017 4 000 8.000 Euro pro Platz
2018 2 700 11.500 Euro pro Platz

MOKIB - Modulare Kita-Bauten für Berlin

Wegen des dringenden Platzbedarfs muss es beim Kita-Neubau schnell gehen. Mit den neu konzipierten modularen Bauten gibt es eine wirtschaftliche und effiziente Lösung für die Aufgabe, in kurzer Zeit möglichst viele Plätze zu schaffen. Die MOKIB-Kitas werden in Holzbauweise errichtet und erfüllen alle baulichen und pädagogischen Anforderungen an moderne Kitas. Es wird zwei Typen von MOKIB-Kitas geben (Typ 60 Plätze und Typ 120-150 Plätze).

MOKIB Modellfoto
Kita-Modell Typ 120-150 Plätze
Bild: karlundp München

Die MOKIB-Kitas werden vom Land Berlin selbst gebaut; die Baumaßnahmen werden durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen realisiert. Die ersten Kitas in dieser Bauweise sollen schon im Frühjahr 2019 fertiggestellt werden.

Für die ersten Kitabauten in Modulbauweise wurden 16 Grundstücke ausgewählt. Die Auswahl erfolgte einerseits nach dem Bedarf an neuen Kitaplätzen im jeweiligen Ortsteil, andererseits nach der Möglichkeit, die Grundstücke schnellstmöglich zu bebauen. In der folgenden Tabelle können Sie die Standorte dieser ersten MOKIB-Kitas sehen.