#Coronavirus #Covid19

Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

Berlins Investitionen in den Sport

Berlin ist im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten bemüht, dem Leistungs- und dem Breitensport optimale Bedingungen zu bieten. Durch das Sportanlagensanierungsprogramm wurden in den vergangenen Jahren jährlich bis zu 18 Mio.Euro zur Verfügung für Sanierungsmaßnahmen in Sportanlagen zur Verfügung gestellt. Auf Antrag der Bezirksämter erfolgt die Verteilung der Mittel durch die Senatsverwaltung für Inneres und Sport anhand der Einwohnerzahlen der Bezirke.

Die Vereine selbst können im Rahmen des Vereinsinvestitionsprogramms Fördermittel für die Sanierung sowie den Aus- und Umbau von eigenen Sportanlagen und Funktionsgebäuden erhalten. Für den Doppelhaushalt 2016/17 standen jährlich rund 2,24 Mio. € und für den Haushalt 2018/19 jährlich rund 2,74 Mio. € zur Verfügung. Mehr Informationen über das Programm

Für die 37 Hallen-, 14 Sommer- und 10 Freibäder Bäder wurde ein spezielles Bädersanierungsprogramm aufgelegt, um einen langfristigen Betrieb zu garantieren, die technischen und hygienischen Bedingungen zu optimieren und die Energiekosten zu senken. Damit soll der Bestand der Berliner Bäder erhalten und noch stärker an den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet werden. Auch zwei neue Multifunktionsbäder sind in Planung.

Für die zentral verwalteten Sportanlagen (den Olympiapark Berlin und das Sportforum Hohenschönhausen mit der Sportanlage Paul-Heyse-Straße und dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark) stellt das Land Berlin über mehrere Jahre verteilte Investitionsmittel zur Verfügung. Mehr Informationen über diese Sportanlagen finden Sie unter der Rubrik Sportstätten.