Chatbot Bobbi beantwortet jetzt auch Fragen zu Corona - in neun Sprachen

Pressemitteilung vom 09.04.2020

Berlin erweitert sein digitales Informationsangebot zum Coronavirus (COVID-19). „Muss ich einen Mund-Nasen-Schutz bei Einkäufen tragen?“, „Wo kann ich mich testen lassen?“, „Welche Hilfen bietet der Berliner Senat Selbstständigen in der Coronakrise an?“. Antworten auf diese und weitere Fragen gibt ab sofort der digitale Chatbot Bobbi über das Service-Portal Berlin https://service.berlin.de/chatbot/chatbot-bobbi-606279.php. Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen können dem Chatbot rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche ihre Fragen stellen.

Bobbi ist der virtuelle Berliner Bürgerassistent und informiert dialogbasiert zu Dienstleistungen, Standorten und Öffnungszeiten der Berliner Verwaltung. Er bezieht seine Corona-Informationen von Daten aller Berliner Senatsverwaltungen, des Robert-Koch-Instituts, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Bundesministeriums für Gesundheit. Somit kann er schnell und umfassend informieren – auch in acht weiteren Sprachen. Chatbot Bobbi „spricht“ neben Deutsch auch Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch und Russisch.

Der Chatbot ist ein lernendes System, welches fortlaufend auf Genauigkeit geprüft wird.