Special Olympics Weltspiele 2023 in Berlin – „Für unsere Stadt eine große Bereicherung“

Pressemitteilung vom 30.01.2020

Im Schloss Bellevue wurde heute auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Vertrag zur Ausrichtung der Special Olympics Weltspiele 2023 unterzeichnet. Zu den Unterzeichnern gehörten der Präsident von Special Olympics International (SOI), Dr. Timothy Shriver, und die Präsidentin von Special Olympics Deutschland (SOD) Christiane Krajewski. Nach der Vertragsunterzeichnung tritt heute Nachmittag im Roten Rathaus das Weltspielekomitee zu einer ersten Sitzung zusammen, um über die Vorbereitung und Durchführung der Special Olympics Weltspiele Berlin 2023 zu beraten.

Berlins Sportsenator Andreas Geisel, der bei der Vertragsunterzeichnung zugegen war und an der Auftaktsitzung des Weltspielekomitees teilnehmen wird, empfängt am heutigen Abend die Delegationen von Special Olympics International und Special Olympics Deutschland im Namen der Sportmetropole Berlin.

„Berlin freut sich auf die Weltspiele. Für unsere Stadt werden die Special Olympics Weltspiele eine große Bereicherung sein. Sie sind mehr als nur höher, schneller, weiter. Sie sind Anerkennung und Respekt gegenüber den Leistungen von Menschen und damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft. Mit den Weltspielen stärken wir die Teilhabe in unserer Gesellschaft. Berlin ist die beste Stadt, um Mauern und Barrieren in den Köpfen einzureißen und damit Vorreiter einer inklusiven Gesellschaft zu sein“, sagte Andreas Geisel.

Berlin habe bereits große Erfahrung bei der Ausrichtung internationaler Sportevents, so der Sportsenator. „Die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung ist auch für uns eine Premiere, auf die ich mich sehr freue. Ich lade alle Berlinerinnen und Berliner und die Gäste aus aller Welt ein, an diesem ganz besonderen Sportevent teilzuhaben“, sagte Andreas Geisel.

Special Olympics International hatte im November 2018 den Zuschlag an Special Olympics Deutschland mit Berlin als Ausrichterstadt der Weltspiele 2023 erteilt.
Die Special Olympics Weltspiele finden vom 16. – 25. Juni 2023 in Berlin statt und werden von Special Olympics Deutschland, mit Unterstützung des Landes Berlin, des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie des Deutschen Olympischen Sportbundes, ausgerichtet.

Die Special Olympics World Games sind die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Zu den Weltspielen in Berlin werden 7.000 Athletinnen und Athleten aus 170 Ländern, 3.000 Trainer und Betreuer, 20.000 freiwillige Helfer sowie 12.000 Familienmitglieder erwartet.

Neben den Wettbewerben in 25 Sportarten werden u.a. Wettbewerbe für Teams von Sportlerinnen und Sportlern mit und ohne Behinderung, ein Host Town-Programm in 170 Orten Deutschlands, ein Gesundheitsprogramm Healthy Athletes, ein Familienprogramm, ein Wissenschafts- und Jugendprogramm, eine Eröffnungsfeier im Olympiastadion sowie eine Abschlussfeier auf der Straße des 17. Juni stattfinden. Bereits im Jahr 2022 werden in Berlin die nationalen Sommerspiele von Special Olympics Deutschland e.V. zur Vorbereitung auf die Weltspiele 2023 ausgetragen.