Datensicherheit hat oberste Priorität

Pressemitteilung vom 05.12.2019

Mitte Januar 2020 läuft der kostenfreie Support für Windows 7 aus. Daten von Computern, die bis dahin nicht auf Windows 10 umgestellt sein sollten, sind trotzdem vollumfänglich geschützt.

Die Berliner Verwaltung arbeitet mit Hochdruck daran, bis zum 14. Januar 2020 die IT-Arbeitsplätze auf Windows 10 umzustellen. Bis zu diesem Datum stellt Microsoft das letzte Mal kostenfrei Sicherheitsupdates für Windows 7 bereit.
Für die bis zum 14.01. nicht umgestellten Rechner besteht jedoch kein Risiko. Das Wichtigste: Die Berliner Behörden sind weiterhin voll arbeitsfähig. Für die Bürgerinnen und Bürger ändert sich nichts. Sie merken von der internen Umstellung nichts.
Damit aus der teilweise verspäteten Umstellung kein IT-Sicherheitsrisiko wird, hat die Innenverwaltung Vorsorge getroffen und entschieden, dass alle nicht rechtzeitig umgestellten Rechner eine Support-Verlängerung bis Ende 2020 erhalten: Sicherheit geht vor und Datensicherheit hat oberste Priorität. Die Innenverwaltung stellt den Behörden die erforderlichen finanziellen Mittel hierfür zentral bereit. Noch nicht umgestellte PCs stellen somit kein Sicherheitsrisiko dar.