Projekt 2020 – Berliner Feuerwehr fit machen für die Zukunft

Pressemitteilung vom 18.11.2019

Innensenator Andreas Geisel stellt bei Personalversammlung der Berliner Feuerwehr Eckpunkte einer neuen Behördenstruktur vor.

Die Berliner Feuerwehr bekommt eine neue Struktur. Das kündigte Berlins Innensenator Andreas Geisel am Montag auf einer Personalversammlung der Berliner Feuerwehr an. Die aktuelle Struktur besteht aus der Behördenleitung, den Stäben, drei Direktionen, dem Zentralen Service und der BFRA, der Berliner Feuerwehr und Rettungsdienstakademie. Diese Aufbauorganisation ist mittlerweile fast 20 Jahre alt und resultiert aus der damaligen Berliner Verwaltungsreform. Sie wurde aber nie abschließend umgesetzt und in der Vergangenheit lediglich punktuell verändert.

Innensenator Andreas Geisel sagte dazu:
„Das oberste Ziel der Feuerwehr lautet: Leben retten. Alles was wir tun können, um diesem Anspruch zu genügen, unterstütze ich. Ich begrüße es daher sehr, dass die Berliner Feuerwehr die bestehende Struktur kritisch hinterfragt hat und an die aktuellen Gegebenheiten anpassen will. Mit der neuen Struktur wird die Berliner Feuerwehr in Zukunft organisatorisch besser aufgestellt sein. An der hohen Qualität der Arbeit für unsere Stadt ändert sich nichts.“

Was ändert sich?
Die bestehenden Direktionen und Organisationseinheiten der Berliner Feuerwehr sollen in eine Abteilungsstruktur überführt werden. Die Berliner Feuerwehr orientiert sich hierbei an anderen großen Berufsfeuerwehren in Deutschland und deren positiven Erfahrungen mit diesem Organisationsmodell.

Zukünftig wird es die Abteilungen Einsatzvorbereitung, Einsatzsteuerung, Einsatzbetrieb, Berliner Feuerwehr und Rettungsdienst Akademie (BFRA) und Zentraler Service geben.

Im Mittelpunkt der neuen Struktur steht der Einsatzbetrieb, die Kerndienstleistung für die Bürgerinnen und Bürger von Berlin. Zukünftig werden alle Feuer- und Rettungswachen sowie die Freiwilligen Feuerwehren in der Abteilung Einsatzbetrieb unter zentraler Führung mit regionaler Untergliederung zusammengefasst. Dies soll insbesondere eine einheitliche Qualität in den Abläufen der Gefahrenabwehr und bei der notfallmedizinischen Versorgung sicherstellen.

Die einzelnen Feuer- und Rettungswachen sowie die Freiwilligen Feuerwehren werden sich in ihrer Struktur nicht verändern. Über den Abteilungen stehen die Behördenleitung und der Stabsbereich. Der Ärztliche Leiter Rettungsdienst wird, der gesetzlichen Aufgabe folgend, zukünftig ebenfalls bei der Behördenleitung angebunden.

Die Berliner Feuerwehr hat nun den Auftrag, in die Feinplanung zu gehen und die Umstrukturierung im Rahmen des Projektes 2020 weiterzuentwickeln. Erste Maßnahmen werden voraussichtlich im 1. Halbjahr des kommenden Jahres umgesetzt.